Paper Trading

was ist paper trading

Was ist Paper Trading bzw. Demokonto

Der Begriff „Paper Trading“ stammt von der Börse, an der Investoren, die üben wollten, ihre Investition auf ein Papier schrieben und dann den Marktbewegungen folgten.
Alle neuen Trader haben gewisse Bedenken, die mit Sorgen um einen möglichen Verlust ihres Geldes einhergehen. Jede Handelsart birgt Risiken und deswegen bieten Broker eine Auswahl an Hilfsmitteln, um die Fähigkeiten und Methoden von Anfängern zu meistern. Eines dieser Hilfsmittel wird „Paper Trading“ genannt, auch wenn dieser Begriff nicht oft benutzt wird. Online-Händler kennen ihn besser unter dem Begriff Demokonto.

Anders als viele Anfänger vielleicht glauben  ist das online Trading, also der Handel an der Börse, eine hochkomplexe Tätigkeit, welche aus weit mehr als nur dem Kauf und Verkauf von Aktien besteht. Um erfolgreich zu traden und um den langfristigen Erfolg zu sichern, bedarf es einer Vielzahl an Fähigkeiten und Regeln. Es muss also eine gewisse Zeitspanne eingeplant werden um das richtige Traden zu erlernen und zu üben.

Papertrading als Einstieg in die Trading Welt

Demokonten werden von Einsteigern, die etwas üben und den Handel erlernen wollen, bevor sie echtes Geld einsetzen, sehr häufig genutzt. Auch erfahrene Trader, die neue Strategien, wie z.Bsp. die gleitender- Kursdurchschnitt- Trading- Strategie, oder Handelskanäle mit Demokonten testen wollen, nutzen die Option des Papertradings. Auf diese Weise können sie mehr über die Märkte – und wichtiger, über sich selbst als Trader – lernen. Man kann nicht genug unterstreichen, wie nützlich dieses Tool in der Handelswelt ist.

Trading Anfänger, die glauben, ohne das entsprechendes Vorwissen schnell und viel Profit erlangen zu können, stellen oft schon nach kurzer Zeit fest, dass sie sich geirrt haben. Hohe Verluste sind in solchen Fällen oft die Folge. Ursache dafür können verschiedene Faktoren sein: Es könnte an einem fehlenden Plan liegen oder an den fehlenden Kenntnissen und Erfahrungen, um eine Situation korrekt einschätzen zu können.

Börsenhandel im Demo-Modus

Papertrading steht also für den Börsenhandel im Demokonto Modus. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie unter unrealistischen Bedingungen beginnen zu traden, im Gegenteil: Viele Anbieter (in der Regel online Broker und Banken) stellen ihre Handelssoftware kostenfrei zur Verfügung, um den potenziellen Kunden einen Einblick in die Welt des Tradings und in die eigene Handelssoftware zu ermöglichen. Ein Demokonto erlaubt neuen Tradern also, Trades und Erfahrungen auf einer Handelsplattform, wie dem Metatrader 4, durchzuführen, die genauso aussehen wie ein reales Konto.

Nutzer von Demokonten erhalten virtuelles Geld und können damit handeln, indem sie Positionen kaufen und verkaufen. Wie bei einer echten Trading-Plattform sieht der Trader die Marktbewegungen auf seinem Bildschirm, so dass er sich entscheiden kann, ob er diese Position halten will oder aussteigen möchte. Am Ende des Tages kann er seine Leistungen beurteilen, von ihnen lernen und sich auf den Handel mit einem Echtgeld Konto vorbereiten.

Für Nutzer von Demokonten ist es nicht nur wichtig zu trainieren, sondern auch, ihre Aktionen zu prüfen und von ihnen zu lernen, bevor sie ein reales Konto nutzen. Das ist auch für erfahrene Trader sehr wichtig, die aus verschiedenen Gründen mit einem Demokonto üben möchten. Sie müssen prüfen, ob ihre Trades am Ende des Tages so profitabel sind wie gehofft.

Auf dem Demokonto von AvaTrade werden die Daten in Echtzeit angezeigt und die Preise sind akkurat. Dieses Tool wird von Brokern weltweit und auf allen Märkten genutzt: Forex, Aktien, Anleihen, Rohstoffe usw. Da kein echtes Geld investiert wird, wird es oft „Papiergeld“, „Monopoly-Geld“ und anderes genannt.

Vor- und Nachteile des Paper Tradings

Es gibt jedoch auch Risiken beim Paper Trading und man sollte diese nicht ignorieren. Einige raten dazu, überhaupt nicht mit einem Demokonto zu beginnen und das aus mehreren Gründen. Der Hauptgrund ist ihrer Meinung nach das euphorische Gefühl, das Paper Trading geben kann. Da es nicht um reales Geld geht, gehen Trader Risiken ein, die sie sonst vermeiden würden und erhöhen somit ihre Profite deutlich. Ein Fall von Geldverlust hingegen wird oftmals nicht sehr ernst genommen, da es, wie gesagt, kein echtes Geld war, das verloren wurde. Es gibt einen weiteren Nachteil: Da man nicht mit seinem eigenen Geld handelt, wird man den Markt nicht unbedingt verfolgen und nicht so schnell reagieren, wie es bei echtem Geld der Fall wäre.

Sollte man Papertrading nutzen?

Sollte man also als Einsteiger das Papertrading nutzen? Sollte man ein Demokonto eröffnen, bevor man in den echten Markt einsteigt?

Die Antwort ist ein Ja, solange man es ordnungsgemäß nutzt. Einige einfache Richtlinien können die Effektivität eines Demokontos enorm erhöhen. Am wichtigsten ist, es als ein echtes Konto anzusehen, auf dem echtes Geld eingesetzt wird. Das wird nicht nur das Hauptproblem von Demokonten vermeiden, sondern auch den Übergang zu einem echten Konto erleichtern, da man dort genauso vorgehen wird.

Die psychologische Komponente eines Demo Kontos

Paper Trading kann sehr einfach erscheinen, da dort ein wichtiges Element fehlt. Echtes Trading geht mit vielen Emotionen einher, was ein Vorteil sein kann, da Trader ihre Aktionen wichtiger nehmen und sich mehr Mühe geben. Es kann jedoch auch negative Konsequenzen haben – emotionales Handeln, ohne wirkliches Nachdenken oder Analysieren, das mit Geldverlust endet. Das kommt beim Handeln mit einem Demokonto normalerweise nicht vor und wenn man diesen Unterschied im Hinterkopf behält, wird der Übergang von Demo zu Echt erfolgreicher sein.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist, so viel wie möglich zu lernen. Es wird sehr empfohlen auf dem Demokonto zu üben, während man Artikel und weiterbildende Blogs über die gewünschten Märkte liest. Sobald man die Handelsplattform verstanden hat, wird man nach einiger Zeit und mit etwas Erfahrung besser für den wahren Markt vorbereitet sein. Nur einige Stunden zu üben, ist jedoch nicht genug und könnte zu der oben angesprochenen gefährlichen Euphorie führen. Zu wissen, wie die Handelsplattform funktioniert, bedeutet nicht, dass man den Markt in allen seinen Nuancen versteht. Wir empfehlen, ein Demokonto einige Tage lang zu nutzen und nebenbei relevante Schulungsmaterialien zu lesen, um dann mit dem Trading (was ist online Trading) zu beginnen, wenn das Wissen noch frisch ist.

Trading lernen

Erlernen Sie die Grundlagen des Investierens, lernen Sie, wie Sie Ihr Portfolio verwalten, reduzieren Sie Risiken und treffen Sie intelligente Entscheidungen. AvaTrade hat eine ganze Kategorie mit weiterbildenden Artikel und Informationen, die Trading Anfänger helfen soll richtig Traden lernen zu können und auch Fortgeschrittene Trader kommen nicht zu kurz und können bei AvaTrade ihr Wissen vertiefen.

Fazit

Schließlich muss noch gesagt werden, dass der Handel nicht für Jedermann geeignet ist. Oft beginnt man schnell zu handeln, um später bitter enttäuscht zu werden und eine große Menge an Geld zu verlieren. Es ist dringend empfehlenswert, ein Demokonto zu eröffnen, um zuerst zu trainieren und das Paper Trading als Spiegel zu benutzen, um folgende Fragen zu beantworten: Bin ich bereit zu handeln? Passt dieser Markt zu mir? Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, ist es an der Zeit, ein echtes Konto zu eröffnen!

Wir wollen für Sie zusammenfassen noch einmal die Hauptvorteile des Paper Trading zusammenfassen:

Kein Risiko: Ein Demokonto ist kostenlos und Sie verlieren bei schlechten Entscheidungen oder schlechtem Timing kein Geld. Es ermöglicht Ihnen ihre Fehler zu analysieren, und einen Handelsplan zu erstellen.

Kein Stress: Trading ruft oft Gefühle wie Gier und Angst, welche den Trader dabei hindern wichtige Schlüsselinformationen zu verstehen und ein effektives Risikomanagement aufzubauen. Beim Papertrading bleiben diese Emotionen oftmals aus, und der Trader konzentriert sich voll und ganz auf den mathematischen Prozess.

Übung: Der Trading Anfänger sammelt Erfahrung im Handelsprozess, lernt die Trading Plattform kennen und lernt den Handelsmarkt besser kennen. Sie lernen in einer angenehmen und stresslosen Umgebung mit einem „Trading Simulator“ Marktsituation richtig einzuschätzen.

Selbstvertrauen: Die komplexe Entscheidungsfindung, die zumal mit einem hypothetischen Gewinnen belohnt wird, stärkt das Selbstvertrauen des Trader.

Statistik: Wenn Sie Paper Trading über einen längeren zeitraum benutzen, können Sie Statistiken erstellen und eine Trading Strategie aufbauen.