Was sind CFDs?

Gehen Sie mit uns auf eine Reise in die Welt des CFD-Tradings.
Erfahren Sie, wie Sie das Potenzial von Preisunterschieden
zwischen verschiedenen Anlagen ausschöpfen können.



Willkommen bei AvaTrade's umfassendem Leitfaden zum CFD-Trading - einem sehr dynamischen und beliebten Finanzinstrument. In diesem Artikel werden wir die Welt der Contracts for Difference (CFDs) erkunden und Ihnen ein klares Verständnis davon vermitteln, was CFD-Trading ist und wie es funktioniert.

Ganz gleich, ob Sie ein Anfänger sind, der sein Wissen erweitern möchte, oder ein erfahrener Anleger, der sein Portfolio diversifizieren möchte, dieser Leitfaden wird Ihnen das nötige Wissen vermitteln, um sich in der spannenden Welt der CFDs zurechtzufinden.

Sind Sie bereit, Ihre Trading-Reise zu beginnen?
Eröffnen Sie noch heute ein Handelskonto oder üben Sie mit einem kostenlosen Demokonto!



Was ist CFD-Handel und wie funktioniert er?

Ein Contract for Difference (CFD) ist ein Finanzinstrument, das es Tradern ermöglicht, auf die Kursbewegungen verschiedener Vermögenswerte zu spekulieren, ohne den zugrundeliegenden Vermögenswert zu besitzen.

Wenn Sie CFDs traden, gehen Sie eine Vereinbarung mit AvaTrade, dem Broker, ein, um die Kursdifferenz des zugrundeliegenden Vermögenswerts zwischen dem Zeitpunkt, an dem Sie den Trade eröffnen, und dem Zeitpunkt, an dem Sie ihn schließen, auszutauschen.

Eine der wichtigsten Eigenschaften von CFDs ist ihre Flexibilität. Im Gegensatz zu traditionellen Anlagen haben CFD-Kontrakte in der Regel kein Verfallsdatum, so dass Sie Ihre Positionen so lange halten können, wie Sie möchten.

Außerdem sind CFDs in bestimmten Ländern häufig von der Steuer befreit, was die Transaktionskosten insgesamt reduziert.

Ein weiterer Vorteil von CFDs ist die Möglichkeit, mit einem Vermögenswert Long- oder Short-Positionen einzugehen. Das bedeutet, dass Sie je nach Ihren Markterwartungen sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursbewegungen profitieren können.

CFDs bieten außerdem Zugang zu einer breiten Auswahl an Märkten, wie Aktien, Indizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen, und ermöglichen so eine breite Diversifizierung.

Im weiteren Verlauf dieses Leitfadens werden wir die Feinheiten des CFD-Tradings erkunden, einschließlich Hebel, Vorteile, Risiken, praktische Beispiele und Risikomanagementstrategien.

Am Ende werden Sie über ein umfassendes Verständnis des CFD-Tradings und die erforderlichen Instrumente verfügen, um sich auf diesem dynamischen Markt zurechtzufinden.



Wie funktioniert CFD-Trading?

Welche Instrumente können als CFDs gehandelt werden?

CFDs bieten eine breite Auswahl an handelbaren Instrumenten und ermöglichen Ihnen den Zugang zu verschiedenen Finanzmärkten. Mit AvaTrade können Sie CFDs auf beliebte Vermögenswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen (Forex), ETFs und Kryptowährungen handeln. Diese breite Auswahl ermöglicht es Ihnen, verschiedene Märkte zu erkunden und von verschiedenen Gelegenheiten zu profitieren.

Long gehen vs. Short gehen

Einer der wichtigsten Vorteile von CFDs ist die Möglichkeit, mit einem Vermögenswert Long oder Short zu gehen. Long gehen bedeutet, einen CFD in der Erwartung zu kaufen, dass sein Preis steigen wird, so dass Sie von einer Aufwärtsbewegung des Preises profitieren können. .

Umgekehrt verkaufen Sie einen CFD in der Erwartung, dass sein Preis fallen wird, und können so von einer Preisbewegung nach unten profitieren.

Diese Flexibilität ermöglicht es Ihnen, sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten zu profitieren.

CFD-Margin und Hebel

Beim CFD-Trading werden häufig Hebel und Margin eingesetzt.

  • Hebel – ermöglicht es Ihnen, eine größere Position mit einem geringeren anfänglichen Kapitaleinsatz zu kontrollieren. Dies geschieht, indem Sie sich Geld von Ihrem Broker leihen. Bei einer Hebelwirkung von 10:1 können Trader eine Position im Wert von $10.000 mit nur $1.000 ihres eigenen Kapitals eröffnen.
  • Margin - Der Margin ist im Grunde der Geldbetrag, den ein Trader zur Eröffnung einer gehebelten Position einsetzt. Der Einzahlungsmargin (Initial Margin) ist das Anfangskapital, das zur Eröffnung einer Position benötigt wird (1.000 $ im vorherigen Beispiel), während der Maintenance Margin der Mindestkontostand zur Aufrechterhaltung der Position ist. Fällt der Kontostand unter den "Maintenance Margin", wird eine Nachschussforderung gestellt, so dass der Anleger entweder Kapital hinzufügen muss oder mit dem Verkauf seiner Wertpapiere rechnen muss.

AvaTrade bietet Hebeloptionen von bis zu [Parameter], die Ihr Engagement auf dem Markt verstärken. Es ist jedoch wichtig, die Hebelwirkung sorgfältig zu verwalten, da sie sowohl potenzielle Gewinne als auch Verluste vergrößern kann.

CFD Hebel

CFD-Tradingkosten

Wenn Sie mit CFDs handeln, sollten Sie sich über die Gebührenstruktur im Klaren sein, die mit Ihren Trades verbunden ist. Die beiden wichtigsten Gebühren sind der Spread und die Overnight-Gebühren.

  • Der Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines CFDs und stellt die Vergütung für den Broker dar.
  • Overnight-Gebühren, auch bekannt als Swap-Gebühren oder Rollover-Gebühren, können anfallen, wenn Sie CFD-Positionen über Nacht halten. Diese Gebühren sind mit den Kosten für die Aufrechterhaltung (Maintenance) von gehebelten Positionen über den Marktschluss hinaus verbunden und können von Faktoren wie Zinssätzen und Marktbedingungen beeinflusst werden.

Ermittlung von Gewinn und Verlust im CFD-Trading

Gewinne und Verluste im CFD-Trading werden durch die Differenz zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs Ihrer Positionen bestimmt. Wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten entwickelt, können Sie einen Gewinn erzielen. Umgekehrt können Sie einen Verlust erleiden, wenn sich der Markt gegen Ihre Position bewegt. Es ist wichtig zu wissen, dass die Verluste Ihre ursprüngliche Investition übersteigen können, was die Bedeutung von Risikomanagementstrategien unterstreicht.

CFD-Long-Short-Position

Hedging mit CFDs

CFDs bieten die Möglichkeit für Hedgingstrategien zum Risikomanagement oder zum Ausgleich potenzieller Verluste. Dabei gibt es zwei Aspekte zu beachten:

Hedging CFD
  • Hedging des physischen Marktengagements mit CFDs: Wenn Sie bereits eine physische Position in einem Vermögenswert haben, können Sie CFDs zum Hedging dieser Position verwenden. Indem Sie eine gegenläufige CFD-Position eingehen, können Sie potenziell alle ungünstigen Preisbewegungen auf dem physischen Markt ausgleichen. Ein Beispiel: Sie haben Ihre Ersparnisse in Apple-Aktien investiert. Es wird erwartet, dass sich die anstehenden Unternehmensnachrichten negativ auf den Aktienkurs auswirken werden. Sie könnten die erwarteten Verluste für Ihr Anlageportfolio absichern, indem Sie eine Short-CFD-Position auf Apple-Aktien eröffnen. Eine Short-Position generiert Gewinne, wenn der Kurs des zugrundeliegenden Vermögenswerts sinkt. Diese Short-CFD-Position würde die Verluste in Ihrem physischen Portfolio neutralisieren. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel über Short-Verkäufe.
  • Hedging einer CFD-Position mit einer anderen: Sie können auch eine CFD-Position mit einem anderen, verwandten CFD hedgen. Wenn Sie beispielsweise eine Long-Position in einem bestimmten Aktien-CFD haben, können Sie diese Position absichern, indem Sie eine Short-Position in einem anderen Aktien-CFD desselben Sektors eingehen.
Globale Vorschriften

Zeitrahmen für das CFD-Trading

CFDs haben kein Verfallsdatum wie Optionen oder Terminkontrakte. Sie können CFD-Positionen so lange halten, wie Sie möchten. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass bei CFD-Positionen, die Sie über Nacht halten, Übernachtgebühren anfallen können. Je nach Trading-Stil und Zielsetzung bevorzugen verschiedene Trader unterschiedliche Vertragslaufzeiten.

Vorteile des Tradings mit CFDs

Das Trading mit Differenzkontrakten (Contracts for Difference, CFDs) bietet mehrere Vorteile, die sie zu einer beliebten Wahl unter Tradern machen. Lassen Sie uns diese Vorteile näher betrachten:

  • Hebel: CFDs bieten die Möglichkeit, mit einem Hebel zu traden, der es Ihnen ermöglicht, eine größere Position mit einer geringeren Anfangsinvestition zu eröffnen. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Gewinne potenziell steigern können, wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten entwickelt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die Hebelwirkung auch das Verlustrisiko erhöht, so dass ein angemessenes Risikomanagement von entscheidender Bedeutung ist.
  • Zugang zu verschiedenen Märkten: CFDs bieten eine breite Palette an handelbaren Instrumenten, darunter Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und Kryptowährungen. So können Sie Ihr Handelsportfolio diversifizieren und Chancen auf verschiedenen Märkten wahrnehmen.
  • Long- und Short-Positionen: Mit CFDs können Sie sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten profitieren. Wenn Sie eine Long-Position eröffnen, können Sie von einer Kursbewegung nach oben profitieren, während Sie mit einer Short-Position von einer Kursbewegung nach unten profitieren können. Diese Flexibilität ermöglicht es Ihnen, von unterschiedlichen Marktbedingungen zu profitieren.
  • Kein Besitz des Basiswerts: Beim Trading mit CFDs besitzen Sie den zugrundeliegenden Vermögenswert nicht. Dadurch entfällt die Notwendigkeit des physischen Besitzes, z. B. die Lagerung oder Lieferung des Vermögenswerts. Dies vereinfacht auch den Trading-Prozess, da Sie schnell in Positionen ein- und aussteigen können, ohne die logistische Komplexität, die mit dem Besitz des eigentlichen Vermögenswerts verbunden ist.
  • Kosteneffizientes Trading: In der Regel ist das CFD-Trading mit geringeren Transaktionskosten verbunden als traditionelle Anlagemethoden. Dies liegt daran, dass Ihnen keine Kosten wie Stempelgebühren oder Maklergebühren entstehen, die mit dem Besitz des zugrundeliegenden Vermögenswerts verbunden sind. Außerdem haben CFDs im Vergleich zu anderen Finanzinstrumenten oft engere Spreads.
  • Liquidität: CFDs werden auf liquiden Märkten gehandelt, was bedeutet, dass Sie in der Regel problemlos in Positionen ein- und aussteigen können. Dies gewährleistet, dass Sie von Kursbewegungen profitieren können und mehr Kontrolle über Ihre Trading-Aktivitäten haben.
  • Hedging-Möglichkeiten: CFDs bieten Möglichkeiten für Hedging-Strategien. Sie können Ihre bestehenden Positionen auf dem physischen Markt absichern oder potenzielle Verluste durch das Eingehen gegenläufiger CFD-Positionen ausgleichen. Auf diese Weise können Sie das Risiko effektiv steuern und Ihr Portfolio gegen ungünstige Marktbedingungen schützen.
  • Zugang zu fortschrittlichen Trading-Tools: Viele CFD-Broker bieten fortschrittliche Handelsplattformen an, die mit verschiedenen Tools und Funktionen ausgestattet sind. Diese Plattformen liefern Marktdaten in Echtzeit, Indikatoren für die technische Analyse und Risikomanagement-Tools, mit denen Sie informierte Trading-Entscheidungen treffen können.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass CFDs zwar viele Vorteile bieten, aber auch Risiken bergen. Das Verständnis dieser Risiken und die Umsetzung effektiver Risikomanagement-Strategien sind für ein erfolgreiches CFD-Trading unerlässlich.

Lernen Sie mit uns! Sie haben Ihre Reise in die Welt des CFD-Tradings begonnen. Jetzt wollen wir tiefer einsteigen. Unser Leitfaden " Wie man mit CFDs tradet" ist vollgepackt mit leicht verständlichen Strategien, CFD-Trading-Beispielen, Ratschlägen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die Ihnen helfen, Fortschritte zu machen.



Warum sollten Sie CFDs mit AvaTrade handeln?

  • Sicherheit und Regulierung: Unsere Geschäftstätigkeit, die von mehreren internationalen Behörden lizenziert und reguliert wird, ist Ausdruck unserer Verpflichtung, eine sichere, faire und transparente Trading-Umgebung zu bieten. Wählen Sie AvaTrade, wo Ihre Sicherheit unsere Priorität ist.
  • Umfassende Finanzausbildung und Informationen: Erhalten Sie Zugang zu zahlreichen Bildungsressourcen, darunter Webinare, Artikel, Video-Tutorials und E-Books, die Ihnen das Wissen und die Fähigkeiten vermitteln, um erfolgreich auf den Finanzmärkten zu handeln. Unsere detaillierten Artikel und Analysen decken verschiedene Aspekte des CFD-Tradings ab und helfen Ihnen, fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Risikofreies Demo-Konto: Üben Sie das Trading mit CFDs mit unserem risikofreien Demokonto, das unseren Kunden kostenlos zur Verfügung steht. Erleben Sie reale Marktbedingungen und testen Sie Ihre Tradingstrategien, ohne Ihr eigenes Kapital zu riskieren. Das ist die perfekte Gelegenheit, um Selbstvertrauen aufzubauen und Ihre Fähigkeiten zu verfeinern.
  • Nahtloser Übergang zum Trading mit echtem Geld: Wenn Sie bereit sind, mit echtem Geld zu traden, bietet AvaTrade robuste Handelsplattformen, die mit fortschrittlichen Tools und Funktionen ausgestattet sind. Traden Sie eine große Auswahl an Finanzinstrumenten mit wettbewerbsfähigen Spreads und zuverlässiger Ausführung. Profitieren Sie von unseren einzigartigen Trading-Ressourcen, einschließlich des Zugangs zu Trading Central für umfassende Marktanalysen und AvaProtect zum Schutz Ihrer Trades vor potenziellen Verlusten.


Beginnen Sie Ihre CFD-Trading-Reise mit AvaTrade

Machen Sie den ersten Schritt auf Ihrem Weg zum CFD-Trading mit AvaTrade. Wir bieten Ihnen die Tools, Ressourcen und Unterstützung, die Sie für Ihren Erfolg benötigen. Eröffnen Sie noch heute ein risikofreies Demokonto und testen Sie Ihre Handelsstrategien.

Wenn Sie sicher und bereit sind, eröffnen Sie ein Echtgeld-Handelskonto auf unseren leistungsstarken Plattformen. Profitieren Sie von unserer umfassenden Finanzausbildung, einzigartigen Trading-Ressourcen und unserem engagierten Kundensupport.

Sind Sie bereit, Ihre Trading-Reise zu beginnen?
Eröffnen Sie noch heute ein Handelskonto oder üben Sie mit einem kostenlosen Demokonto!


chatbot