Handelsbedingungen

Begriffserklärung: *der Tabellenüberschriften

  • Instrument – Das Forex-Paar oder das ausgewählte Asset des CFD-Produkts, das gehandelt wird.
  • Land – Das Land, indem sich das Aktienkapital oder die Anleihe befindet.
  • Lotgröße – Die Lotgröße, die auf jeder Plattform gehandelt wird (Hinweis: Die Lotgrößen bei Ava Trader stellen die handelbare Mindestgröße des Lots dar. MT4 stellt die Standard-Lotgröße dar.)
  • Standard Spread – Der Unterschied zwischen dem GELDKURS und dem BRIEFKURS für jedes Instrument unter normalen Marktbedingungen.
  • Leverage – Der Gebrauch von Einschlusszahlungen für eine größere Kapitalbasis. Leverage kann Ihre Gewinne oder Verluste erheblich vergrößern.
  • Margin pro Lot – Das angeforderte Margin, um einen einzelnen Lot pro Instrument eröffnen zu können (Hinweis: Wird fiktiv dargestellt.)
  • Erhöhung – Die minimale Erhöhung der Preisbewegung für jedes Instrument.
  • Übernachtgebühren Verkauf/Kauf – Die belastete/gutgeschriebene Übernachtgebühren pro Lot pro Nacht für jedes Instrument.
  • Handelszeit  – Die Zeit, während der das Handeln mit einem bestimmten Instrument möglich ist.
  • Aufgeführte Monate  – Die Monate der zukünftigen Verträge, die AvaTrade auf seinen Plattformen aufführt.
  • Wechsel  – Der Wechsel eines Assets.
  • Einheiten – Die Einheit, in der jede Lotgröße angegeben wird.

Risikowarnung:

Das Handeln von CFDs birgt große Risiken und ist möglicherweise nicht für jedermann geeignet.

HANDELSGEBÜHREN:

Alle Handel, die auf dieser Webseite / Plattform durchgeführt werden, unterliegen den folgenden potentiellen Gebühren:
  • SPREADS
  • ÜBERNACHTGEBÜHREN
  • FÄLLIGKEITSVERLÄNGERUNG
  • KAPITALMASSNAHMEN
  • INAKTIVITÄTSGEBÜHR
Sehen Sie sich unten die detaillierten Berechnungen aller Gebühren für die Instrumente an:

HANDELSBEDINGUNGEN:

  • Spreads:

    1. Alle Spreads sind Basismarktmodelle.
    2. FX Fixed Die Spreads sind, wie unter den normalen Marktbedingungen angegeben.
    3. Gold- und Silberspreads können von ca. 22:00 bis 02:00 GMT weiter als angegeben sein.
    4. Rohöl- und Brentöl-Spreads können von ca. 22:00 bis 05:00 GMT weiter als angegeben sein.
    5. Rohöl- und Erdgas-Spreads können während den wöchentlichen Beständen weiter sein.
    6. 1 PIP FX-Paare = 0,0001 : 1 PIP JPY FX Paare = 0,01.
    7. FX Floating: Typische Spreads sind nur eine Anzeige und können wegen flüchtigen Marktbedingungen weiter sein.
    8. FX Floating: Typische Spreads werden vom mittleren Wert der jeweiligen Spreads während den Handelszeiten (07:00 - 18:00 GMT) vom vorherigen Quartal abgeleitet.
    9. FX Option-Spreads zeigen typische Gebote für 1-monatige Optionen am Geld unter normalen Marktbedingungen.
    10. FX Optionen können online bis zu 24 Stunden am Tag vor Ablauf gehandelt werden.
    11. FX Optionen laufen zu den Zeiten aus, die in der Plattform angegeben sind. Diese sind 10:00 am New Yorker Zeit.
    12. Alle FX-Optionen sind europäische Standardoptionen. Nach Ablauf werden alle Optionen im Geld automatisch beim spezifischen Wert geschlossen.
    13. Das Handeln von FX-Optionen ist im Moment nicht für europäische Kunden möglich.
  • Übernachtgebühren:

    1. Alle Übernachtgebühren sind indikativ und können jederzeit geändert werden.
    2. MT4 FX Gold und Silber-Übernachtgebühren: Samstag-/Sonntag-Übernachtgebühren werden am Mittwoch davor gutgeschrieben/belastet.
    3. MT4 Non-FX (ausschl. Gold und Silber) Positionen: Samstag-/Sonntag-Übernachtgebühren werden am Freitag davor gutgeschrieben/belastet.
  • Handelszeiten:

    1. Handelsplattformen können einige Minuten vor oder nach den aufgelisteten Zeiten geöffnet oder geschlossen werden. Dies hängt von den individuellen Devisen ab, die gehandelt werden.
    2. Die Handelszeiten können wegen Zeitverschiebungen (Sommer und Winter) geändert werden.
  • Maximale Handel/Aufträge:

    1. MetaTrader Konten sind auf ein Maximum von 500 offenen Handel/ausstehenden Aufträgen (auch kombiniert) zur gleichen Zeit begrenzt.
    2. Die MetaTrader minimale Nennhandelsgröße liegt bei 0,01.
  • Bitcoin / Litecoin:

    1. *Bitcoin Wöchentlich & *Litecoin Wöchentlich – Laufen wöchentlich ab. Jeden Freitag um 21:00 GMT werden ALLE OFFENEN Positionen zum Marktpreis GESCHLOSSEN.
    2. **Bitcoin Mini & **Litecoin Mini – Können nicht am Wochenende gehandelt werden. Laufen nicht ab.

Ihr Zugriff auf und der Gebrauch der Webseite und/oder Plattform legt fest, dass Sie die Handelsbedingungen und Gebühren und andere gesetzliche Hinweise und Erklärungen auf der Webseite akzeptieren. AvaTrade kann diese Handelsbedingungen und Gebühren jederzeit und ohne vorherige Bekanntmachung ändern. Ihr fortgesetzter Zugriff auf und der Gebrauch der Webseite und/oder Plattform legt fest, dass Sie die Handelsbedingungen auf dieser Webseite akzeptieren.

Die FX Fest Handelsbedingungen zeigen die Standard Geld- und Briefkurse (Pips) für FX-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Die Spreads sind, wie unter den normalen Marktbedingungen angegeben. Spreads können sich weiten, je nach Marktbedingungen sogar bis zu x3 (dreifach).

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der sekundären Währung*

*Die sekundäre Währung ist die zweite Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2: USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einem Spread von 3 Pips (0,0003) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0.0003 X 1,000 = 0.30 USD*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die FX Fixed Handelsbedingungen zeigen sowohl die Beträge an Margin (Gewinnspanne) als auch an Hebelkraft. Die Gewinnspanne wird als Prozentsatz (%) angezeigt und die Hebelkraft als Verhältnis.

Prozentsatz Formel: Handelsgröße x Margin (%) = Erforderliche Margin in primärer Währung*

Hebelkraft-Formel: Handelsgröße / Margin (%) = Erforderliche Margin in primärer Währung*

*Die primäre Währung ist die erste Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2): USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einer Marginanforderung von 0,50 % oder einem Hebel von 200:1 sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 1000 x 0,005 = 5,00 EUR

Prozentsatz Anforderung: 1000 / 200 = 5,00 EUR

Die Handelsbedingungen für Devisen (Fest) zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren-Kauf" und "Übernachtgebühren-Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihren täglichen Übernachtgebühren auszurechnen:

Handelskonto x Übernachtgebühren oder Zinsrate x Anzahl der Tage = Belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

*Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der primären Währung berechnet; die primäre Währung ist die erste Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2: USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einer Übernachtgebühren-Kauf (oder Verkauf) von -1,00 % und einem Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(1.000 x -0,01 x 1)/360 = -10/360 = -0,02778 = -0,03 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

Die FX Floating (nur MT4) Handelsbedingungen zeigen die minimalen und typischen Geld- und Briefkurse (Pips) für Floating-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Typische Spreads werden vom mittleren Wert der jeweiligen Spreads während den Handelszeiten (07:00 - 18:00 GMT) vom vorherigen Quartal abgeleitet.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der sekundären Währung*

*Die sekundäre Währung ist die zweite Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2: USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einem Spread von 3 Pips (0,0003) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0.0003 X 1,000 = 0,30 USD*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die FX Floating (nur MTF4) Handelsbedingungen zeigen sowohl die Beträge an Margin (Gewinnspanne) als auch an Hebelkraft. Die Gewinnspanne wird als Prozentsatz (%) angezeigt und die Hebelkraft als Verhältnis.

Prozentsatz Formel: Handelsgröße x Margin (%) = Erforderliche Margin in primärer Währung*

Hebelkraft-Formel: Handelsgröße / Margin (%) = Erforderliche Margin in primärer Währung*

*Die primäre Währung ist die erste Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2): USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einer Marginanforderung von 0,25 % oder einem Hebel von 400:1 sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 1000 x 0,0025 = 2,50 EUR*

Prozentsatz Anforderung: 1000 / 400 = 2,50 EUR*

Die Handelsbedingungen der FX variable Spreads (nur MT4) zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren Kauf" und "Übernachtgebühren Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihre täglichen Übernachtgebühren zu berechnen:

Handelskonto x Übernachtgebühren oder Zinsrate x Anzahl der Tage = Belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

*Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der primären Währung berechnet; die primäre Währung ist die erste Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2: USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 1000 EUR/USD-Handel mit einer Übernachtgebühren Kauf (oder Verkauf) von -1,00 % und einem Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(1.000 x -0,01 x 1)/360 = -10/360 = -0,02778 = -0,03 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

Die Rohstoffe Handelsbedingungen zeigen die Standard Geld- und Briefkurse ODER "Spreads über dem Markt" für Rohstoff-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Die Standard Spreads sind unter normalen Marktbedingungen angegeben, während die "Spreads über dem Markt" die Erhöhung ist, die AVATRADE dem aktuellen Marktspread hinzugibt.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Währung des Instruments,
Beispiel

Für einen 10 Fässer Rohöl-Handel mit einem Spread von 4 Pips (0,04 EUR) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,04 x 10 = 0,40 EUR*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die Handelsbedingungen der Rohstoffe zeigen die Gewinnbeträge als Prozentsatz (%).

Prozentsatz Formel: Positionsgröße x Aktueller Preis x Margin (%) = Erforderliche Margin (Gewinn)*

* Die erforderliche Margin wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen 10 Fässer Rohöl-Handel mit einem Marktpreis von 98,00 EUR und einer Marginanforderung von 1,00 % sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 10 x 98 x 0,01 = 9,80 EUR*

Die Handelsbedingungen der Rohstoffe zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren Kauf" und "Übernachtgebühren Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Formel, um die täglichen Übernachtgebühren ausrechnen zu können:

Betrag x Aktueller Preis x Übernachtgebühren Kauf oder Verkauf x Anzahl der Tage = belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

* Die belastete/gezahlte Übernachtgebühr wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 10 Fässern Rohöl mit einem Marktpreis von 98,00 EUR und einer Übernachtgebühren Kauf (oder Verkauf) von -0,20 % und einem Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(10 x 98,00 x -0,002 x 1)/360 = -1,96/360 = -0,005444 = -0,01 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

AVATRADE bietet Futures-Kontrakte vieler nicht-Devisen-Instrumente, die unter der Spalte "Aufgeführte Monate" der Handelsbedingungen für dieses Instrument festgelegt sind.

Wenn ein Futures-Kontrakt sich seinem Ablaufdatum oder dem Ersten Enddatum nähert, wird AVA alle offenen Position zum nächsten handelbaren Kontrakt rollen, und zwar zu der Zeit, die in den CFD-Rollover-Zeiten auf unserer Webseite zu sehen sind.

Kunden mit offenen Positionen, die ihre Positionen nicht in den nächsten Kontrakt übergehen lassen möchten, sollten ihre Positionen schließen, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

AVATRADE passt Konten mit offenen Positionen in den Instrumenten an, um zu versichern, dass die Kunden wegen Preisänderungen in den alten und neuen Kontrakten keinen Gewinn oder Verlust machen. Kunden erleiden Verluste in Bezug auf die Spreadkosten, wenn ein alter Vertrag geschlossen wird und ein neuer Vertrag geöffnet wird sowie bei einer Standard Übernachtgebühren.

Um den Rollover zu berechnen, nimmt AVATRADE eine MID-Rate für den alten Kontrakt (momentan gehandelter Kontrakt) und den neuen Kontrakt (nächster handelbarer Kontrakt) zur exakt gleichen Zeit, bevor der Kontrakt geschlossen wird. Wir berechnen den Unterschied im Preis zwischen den Kontrakten, verwenden diese Informationen zum Anpassen unserer Spreads und der Übernachtgebühren, und der daraus folgende Betrag wird den Kunden durch die Übernachtgebühren entweder gutgeschrieben oder abgezogen.

Hinweis: Es gibt KEINE weiteren Kosten für den Kunden beim Rollover vom alten zum neuen Kontrakt.

Die Formel, die AVA beim Berechnen der Rolloverkosten anwendet:

(Betrag x (Neuer Kontraktpreis - Alter Kontraktpreis)) + (Spreadkosten*) + (Übernachtgebühren)

*Spreadkosten werden basierend auf den Marktspreads zur Zeit der Rolloverberechnung kalkuliert.

Allgemeine Faustregel:

Neuer Preis < Alter Preis = Gutschrift für Kauf-Positionen / Belastung für Verkauf-Positionen

Neuer Preis > Alter Preis = Gutschrift für Verkauf-Positionen / Belastung für Kauf-Positionen

Beispiel

Für einen 10 Fässer Crude Oil-Handel mit einem Marktpreis von 98,50 EUR und einem Unterschied in den Kontrakten von +50 Pips (0,50 EUR) sieht die Berechnung wie folgt aus:

Kauf Position: (10 x -0,50) + (-0,04 x 10) + ((10 x 98,50 x -0,002 x 1)/360)) = -5,00 + (-0,40) + (-0,01) = -5,41 EUR
Verkauf Position: (10 x +0,50) + (-0,04 x 10) + ((10 x 98,50 x -0,002 x 1)/360)) = 5,00 + (-0,40) + (-0,01) = +4,59 EUR

AVATRADE bietet keine Informationen über die Rollover-Anpassung, bevor diese automatisch durchgeführt wird. Falls Sie als Kunde keinen Rollover möchten, schließen Sie bitte alle offenen Positionen in den Instrumenten, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

Die Handelsbedingungen der Aktienindizes zeigen den "Spread über dem Markt" für Aktienindex-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Der "Spread zum Markt" ist die Erhöhung, die AVATRADE dem aktuellen Marktspread hinzufügt.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Währung des Instruments,
Beispiel

Für einen 1 Index S&P 500-Handel mit einem Spread von 75 Pips (0,75 EUR) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,75 x 1 = 0,75 EUR*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die Handelsbedingungen der Aktienindizes zeigen die Gewinnspanne als Prozentsatz (%).

Prozentsatz Formel: Positionsgröße x Aktueller Preis x Margin (%) = Erforderliche Margin (Gewinn)*

* Die erforderliche Margin wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen 1 Index S&P 500-Handel mit einem Marktpreis von 1400 EUR und einer Marginanforderung von 0,50 % sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 1 x 1400 x 0,005 = 7,00 EUR*

Die Handelsbedingungen der Aktienindizes zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren-Kauf" und "Übernachtgebühren-Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihre täglichen Übernachtgebühren zu berechnen:

Betrag x Aktueller Preis x Übernachtgebühren Kauf oder Verkauf x Anzahl der Tage = belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

* Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen 1 Index S&P 500-Handel mit einem Marktpreis von 1400 EUR und einer Übernachtgebühren-Kauf (oder Verkauf) von 0,50 % und einem Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(1 x 1.400 x -0,005 x 1)/360 = -7,00/360 = -0,01944 = -0,02 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

AVATRADE bietet Futures-Kontrakte vieler nicht-Devisen-Instrumente, die unter der Spalte "Aufgeführte Monate" der Handelsbedingungen für dieses Instrument festgelegt sind.

Wenn ein Futures-Kontrakt sich seinem Ablaufdatum oder dem Ersten Enddatum nähert, wird AVA alle offenen Position zum nächsten handelbaren Kontrakt rollen, und zwar zu der Zeit, die in den CFD-Rollover-Zeiten auf unserer Webseite zu sehen sind.

Kunden mit offenen Positionen, die ihre Positionen nicht in den nächsten Kontrakt übergehen lassen möchten, sollten ihre Positionen schließen, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

AVATRADE passt Konten mit offenen Positionen in den Instrumenten an, um zu versichern, dass die Kunden wegen Preisänderungen in den alten und neuen Kontrakten keinen Gewinn oder Verlust machen. Kunden erleiden Verluste in Bezug auf die Spreadkosten, wenn ein alter Vertrag geschlossen wird und ein neuer Vertrag geöffnet wird sowie bei einer Standard Übernachtgebühren.

Um den Rollover zu berechnen, nimmt AVATRADE eine MID-Rate für den alten Kontrakt (momentan gehandelter Kontrakt) und den neuen Kontrakt (nächster handelbarer Kontrakt) zur exakt gleichen Zeit, bevor der Kontrakt geschlossen wird. Wir berechnen den Unterschied im Preis zwischen den Kontrakten, verwenden diese Informationen zum Anpassen unserer Spreads und der Übernachtgebühren, und der daraus folgende Betrag wird den Kunden durch die Übernachtgebühren entweder gutgeschrieben oder abgezogen.

Hinweis: Es gibt KEINE weiteren Kosten für den Kunden beim Rollover vom alten zum neuen Kontrakt.

Die Formel, die AVA beim Berechnen der Rolloverkosten anwendet:

(Betrag x (Neuer Kontraktpreis - Alter Kontraktpreis)) + (Spreadkosten*) + (Übernachtgebühren)

*Spreadkosten werden basierend auf den Marktspreads zur Zeit der Rolloverberechnung kalkuliert.

Allgemeine Faustregel:

Neuer Preis < Alter Preis = Gutschrift für Kauf-Positionen / Belastung für Verkauf-Positionen

Neuer Preis > Alter Preis = Gutschrift für Verkauf-Positionen / Belastung für Kauf-Positionen

Beispiel

Für einen 1 Index S&P 500-Handel mit einem Marktpreis von 1425 EUR und einem Unterschied in den Kontrakten von +2500 Pips (25 EUR) sieht die Berechnung wie folgt aus:

Kauf Position: (1 x -25,00) + (-0,50 x 1) + ((1 x 1425 x -0,005 x 1)/360)) = -25,00 + (-0,50) + (-0,02) = -25,52 EUR
Verkauf Position: (1 x +25,00) + (-0,50 x 1) + ((1 x 1425 x -0,005 x 1)/360)) = 25,00 + (-0,50) + (-0,02) = +24,48 EUR

AVATRADE bietet keine Informationen über die Rollover-Anpassung, bevor diese automatisch durchgeführt wird. Falls Sie als Kunde keinen Rollover möchten, schließen Sie bitte alle offenen Positionen in den Instrumenten, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

Die Handelsbedingungen der individuellen Marktwerte zeigen den "Spread über dem Markt" für individuelle Marktwerte-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Der "Spread zum Markt" ist die Erhöhung, die AVATRADE dem aktuellen Marktspread hinzufügt.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Währung des Instruments,
Beispiel

Für einen Handel mit 1 APPLE-Aktie mit einem Spread von 12 Pips (0,12) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,12 x 1 = 0,12 EUR*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die Handelsbedingungen der individuellen Marktwerte zeigen die Gewinnspanne als Prozentsatz (%).

Prozentsatz Formel: Positionsgröße x Aktueller Preis x Margin (%) = Erforderliche Margin (Gewinn)*

* Die erforderliche Margin wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

AVA kann die Margin-Anforderungen für bestimmte Aktien vor Veröffentlichung der Geschäftszahlen verdoppeln. Dies ist eine vorbeugende Maßnahme um das Risikopotential für unsere Kunden zu reduzieren.

Beispiel

Für einen Handeln 1 APPLE-Aktie mit einem Marktpreis von 500 EUR und einer Marginanforderung von 5,00 % sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 1 x 500 x 0,05 = 25,00 EUR*

Die Handelsbedingungen der Aktien zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren-Kauf" und "Übernachtgebühren-Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihre täglichen Übernachtgebühren zu berechnen:

Betrag x Aktueller Preis x Übernachtgebühren Kauf oder Verkauf x Anzahl der Tage = belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

* Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 1 APPLE-Aktie mit einem Marktpreis über 500 EUR und einer Übernachtgebühren-Kauf (oder Verkauf) von -2,55 % und 1 Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(1 x 500 x -0,0255 x 1)/360 = -12,75/360 = -0,03542 = -0,04 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

Individuelle Marktwerte können zu einem Zeitpunkt Teil einer Kapitalmaßnahme werden; zu diesen können Dividenden, Bezugsrechtsemissionen, Aktienteilung und -zusammenlegung, Zusammenschlüssen, Erwerbungen, etc. gehören.

Dividenden: Für alle individuellen Marktwerte auf den Handelsplattformen von AVATRADE, die eine Dividende ausschütten, wird AVATRADE in jedem Konto, das das besagte Eigenkapital trägt, zu Ende des Tages eine Anpassung durchführen. Dies wird einen Tag vor dem Ex-Dividendendatum geschehen.

Die Anpassungen, die durchgeführt werden, sind wie folgt:

Lange Positionen erhalten 90 % der Bruttodividende.

(Anzahl der Aktien x Bruttodividende) x 0,90

Kurze Positionen erhalten 100% der Bruttodividende.

(Anzahl der Aktien x Bruttodividende) x -1

Hinweis: Es gibt keine weiteren Kosten für Kunden in Bezug auf die Dividenden.

Beispiel

Für einen Handel von 1 APPLE-Aktie mit einer BRUTTO-Dividende über 1,00 EUR sieht die Berechnung wie folgt aus:

Lange Position: (1 x 1,00) x 0,90 = 1,00 x 0,90 = +0,90 EUR

Kurze Position: (1 x 1,00) x -1 = 1,00 x -1 = -1,00 EUR

Für ALLE anderen Kapitalmaßnahmen: Bezugsrechtsemissionen, Aktienteilung und -zusammenlegung, Zusammenschlüsse, Erwerbungen, Übernahmen, etc., und da diese Aktionen plötzlich und ohne vorheriger Erkenntnis auftreten, werden offene Positionen und Gebote zu Ende des Tages zum Marktpreis des jeweiligen Wertes geschlossen/entfernt.

Hinweis: Es gibt keine weiteren Kosten für Kunden in Bezug auf andere Kapitalmaßnahmen.

Die Handelsbedingungen der Fonds zeigen den "Spread zum Markt" für Fonds-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Der "Spread zum Markt" ist die Erhöhung, die AVATRADE dem aktuellen Marktspread hinzufügt.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Währung des Instruments,
Beispiel

Für einen Handel von 10 Fonds der 5-Jahres-US-T-Note mit einem Spread von 5 Pips (0,05) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,05 x 10 = 0,50 EUR*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die Handelsbedingungen der Fonds zeigen die Gewinnbeträge als Prozentsatz (%).

Prozentsatz Formel: Positionsgröße x Aktueller Preis x Margin (%) = Erforderliche Margin (Gewinn)*

* Die erforderliche Margin wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 10 Fonds der 5-Jahres-T-Notes mit einem Marktpreis von 124,50 EUR und einer Marginanforderung von 1,00 % sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 10 x 124,50 x 0,01 = 12,45 EUR*

Die Handelsbedingungen der Anleihen zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren-Kauf" und "Übernachtgebühren-Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihre täglichen Übernachtgebühren zu berechnen:

Betrag x Aktueller Preis x Übernachtgebühren Kauf oder Verkauf x Anzahl der Tage = belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

* Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 10 Fonds der 5-Jahres-T-Note mit einem Marktpreis von 124,50 EUR und einer Übernachtgebühren Kauf (oder Verkauf) von -0,50 % und 1 Tag als Basis sieht die Berechnung wie folgt aus:

(10 x 124,50 x -0,005 x 1)/360 = -6,225/360 = -0,01729 = -0,02 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

AVATRADE bietet Futures-Kontrakte vieler nicht-Devisen-Instrumente, die unter der Spalte "Aufgeführte Monate" der Handelsbedingungen für dieses Instrument festgelegt sind.

Wenn ein Futures-Kontrakt sich seinem Ablaufdatum oder dem Ersten Enddatum nähert, wird AVA alle offenen Position zum nächsten handelbaren Kontrakt rollen, und zwar zu der Zeit, die in den CFD-Rollover-Zeiten auf unserer Webseite zu sehen sind.

Kunden mit offenen Positionen, die ihre Positionen nicht in den nächsten Kontrakt übergehen lassen möchten, sollten ihre Positionen schließen, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

AVATRADE passt Konten mit offenen Positionen in den Instrumenten an, um zu versichern, dass die Kunden wegen Preisänderungen in den alten und neuen Kontrakten keinen Gewinn oder Verlust machen. Kunden erleiden Verluste in Bezug auf die Spreadkosten, wenn ein alter Vertrag geschlossen wird und ein neuer Vertrag geöffnet wird sowie bei einer Standard Übernachtgebühren.

Um den Rollover zu berechnen, nimmt AVATRADE eine MID-Rate für den alten Kontrakt (momentan gehandelter Kontrakt) und den neuen Kontrakt (nächster handelbarer Kontrakt) zur exakt gleichen Zeit, bevor der Kontrakt geschlossen wird. Wir berechnen den Unterschied im Preis zwischen den Kontrakten, verwenden diese Informationen zum Anpassen unserer Spreads und der Übernachtgebühren, und der daraus folgende Betrag wird den Kunden durch die Übernachtgebühren entweder gutgeschrieben oder abgezogen.

Hinweis: Es gibt KEINE weiteren Kosten für den Kunden beim Rollover vom alten zum neuen Kontrakt.

Die Formel, die AVA beim Berechnen der Rolloverkosten anwendet:

(Betrag x (Neuer Kontraktpreis - Alter Kontraktpreis)) + (Spreadkosten*) + (Übernachtgebühren)

*Spreadkosten werden basierend auf den Marktspreads zur Zeit der Rolloverberechnung berechnet.

Allgemeine Faustregel:

Neuer Preis < Alter Preis = Gutschrift für Kauf-Positionen / Belastung für Verkauf-Positionen

Neuer Preis > Alter Preis = Gutschrift für Verkauf-Positionen / Belastung für Kauf-Positionen

Beispiel

Für einen Handel von 10 Fonds der 5-Jahres-T-Notes mit einem Marktpreis von 124,68 EUR und einem Unterschied in den Kontrakten von +18 Pips (0,18 EUR) sieht die Berechnung wie folgt aus:

Kauf Position: (10 x -0,18) + (-0,05 x 10) + ((1 x 124,68 x -0,005 x 1)/360)) = -1,80 + (-0,50) + (-0,02) = -2,32 EUR
Verkauf Position: (10 x +0,18) + (-0,05 x 10) + ((1 x 124,68 x -0,005 x 1)/360)) = 1,80 + (-0,50) + (-0,02) = +1,28 EUR

AVATRADE bietet keine Informationen über die Rollover-Anpassung, bevor diese automatisch durchgeführt wird. Falls Sie als Kunde keinen Rollover möchten, schließen Sie bitte alle offenen Positionen in den Instrumenten, bevor der geplante Rollover durchgeführt wird.

Die Handelsbedingungen der börsennotierten Fonds zeigen den "Spread zum Markt" für Fonds-Instrumente, außer wenn anders angegeben. Der "Spread zum Markt" ist die Erhöhung, die AVATRADE dem aktuellen Marktspread hinzufügt.

Formel zur Ermittlung der Spreadkosten: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Währung des Instruments,
Beispiel

Für einen Handel von 10 Financial Select Sector SPDR-Aktien mit einem Spread von 6 Pips (0,06) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,06 x 10 = 0,60 EUR*

AVATRADE ist ein Market Maker und wird deshalb durch die Geld-/und Briefkurse kompensiert, außer, wenn anders angegeben. AVATRADE berechnet keine Provision auf den Handel.

Alle Instrumente, die auf Margin gehandelt werden, ermöglichen es Ihnen, sich Ihre Position zu Nutze zu machen. Die Handelsbedingungen der börsennotierten Fonds zeigen die Gewinnbeträge als Prozentsatz (%).

Prozentsatz Formel: Positionsgröße x Aktueller Preis x Margin (%) = Erforderliche Margin (Gewinn)*

* Die erforderliche Margin wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 10 Financial Select Sector SPDR-Aktien mit einem Marktpreis von 18,50 EUR und einer erforderlichen Margin von 5,00 %, sieht die Berechnung wie folgt aus:

Prozentsatz Anforderung: 10 x 18,50 x 0,05 = 9,25 EUR*

Die Handelsbedingungen der Exchange Traded Funds zeigen die belasteten/gezahlten Zinsraten über Nacht (O/N) auf einer Basis von 360 Tagen zum Halten einer offenen Position zum Ende des Tages. Diese werden in den Spalten "Übernachtgebühren-Kauf" und "Übernachtgebühren-Verkauf" angezeigt. Ende des Tages bedeutet 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, wenn die Zeit auf 21:00 geändert wird.

Sie können die folgende Formel verwenden, um Ihre täglichen Übernachtgebühren zu berechnen

Betrag x Aktueller Preis x Übernachtgebühren Kauf oder Verkauf x Anzahl der Tage = belastete/gezahlte Übernachtgebühren * 360 Tage

* Die belastete/gezahlte Übernachtgebühren wird in der Währung berechnet, in der das Instrument ausgestellt ist.

Beispiel

Für einen Handel von 10 Financial Select Sector SPDR-Aktien mit einem Marktpreis von 18,50 EUR und einer Übernachtgebühren Kauf-(oder Verkauf)-Rate von -2,855% und einem Tag als Grundlage, sieht die Berechnung wie folgt aus:

(10 x 18,50 x -0,02855 x 1)/360 = -5,2818/360 = -0,01467 = -0,01 EUR* gerundet.

AVATRADE inkludiert eine Standard-Spreaderweiterung von -30 Basispunkten auf den Geldkurs und +30 Basispunkten auf den Briefkurs der Darlehensverzinsung über Nacht des Marktes mit ein, die verwendet wird, um die Kauf-/Verkauf-Übernachtgebühren zu berechnen. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass einige Übernachtgebühren-Berechnungen eine Spreaderweiterung beinhalten.

Börsennotierte Fonds (kurz ETFs) können zu einem Zeitpunkt Teil einer Kapitalmaßnahme werden; zu diesen können Dividenden, Bezugsrechtsemissionen, Aktienteilung und -zusammenlegung, etc. gehören.

Dividenden: Für alle ETFs auf den Handelsplattformen von AVATRADE, die eine Dividende ausschütten, wird AVATRADE in jedem Konto, das das besagte Eigenkapital trägt, zu Ende des Tages eine Anpassung durchführen. Dies wird einen Tag vor dem Ex-Dividendendatum geschehen.

Die Anpassungen, die durchgeführt werden, sind wie folgt:

Lange Positionen erhalten 90 % der Bruttodividende.

(Anzahl der Aktien x Bruttodividende) x 0,90

Kurze Positionen erhalten 100% der Bruttodividende.

(Anzahl der Aktien x Bruttodividende) x -1

Hinweis: Es gibt keine weiteren Kosten für Kunden in Bezug auf die Dividenden.

Example

Für einen Handel von 1 APPLE-Aktie mit einer einer BRUTTO-Dividende von 1,00 EUR, sieht die Berechnung wie folgt aus:

Lange Position: (1 x 1,00) x 0,90 = 1,00 x 0,90 = +0,90 EUR

Kurze Position: (1 x 1,00) x -1 = 1,00 x -1 = -1,00 EUR

Für ALLE anderen Kapitalmaßnahmen: Bezugsrechtsemissionen, Aktienteilung und -zusammenlegung, etc., und da diese Aktionen plötzlich und ohne vorheriger Erkenntnis auftreten, werden offene Positionen und Gebote zu Ende des Tages zum Marktpreis des jeweiligen Wertes geschlossen/entfernt.

Hinweis: Es gibt keine weiteren Kosten für Kunden in Bezug auf andere Kapitalmaßnahmen.

Die AVAOPTIONS Handelsbedingungen zeigen die typischen Geld-Brief-Spannen (Pips) für Instrumente (Spot-Spread) sowie für Optionen auf die Instrumente (Option-Spread). Die Standard Spreads sind wie unter den normalen Marktbedingungen festgelegt. Die Optionspreads basieren auf einmonatigen Optionen „am Geld“.

Kostenformel für Spreads: Spread x Handelsgröße = Spreadkosten in der Zweitwährung*

*Die Zweitwährung ist die zweite Währung, die in einem FX-Paar angegeben wird (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2): USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen 10.000 EUR/USD Spot-Trade mit einem Spread von 2,1 Pips (0,00021) sieht die Berechnung wie folgt aus:

0,00021 X 10.000 = 2,10* USD

AVATRADE ist ein Marktmacher und wird deshalb durch die Geld-Brief-Spanne vergütet, sofern nicht anders angegeben. AVATRADE fordert keine Kommissionen auf alle durchgeführten Handel

Die AVAOPTIONS Handelsplattform ermöglicht es Händlern, Optionen auf Instrumenten zu traden. Das sind gewöhnlicherweise FX-Paare, wie in den Handelsbedingungen gezeigt wird.

Wenn eine Option gekauft wird, werden die Kosten einer Option (auch Optionsprämie genannt) vom Guthaben auf dem Konto abgezogen, indem frei verfügbares Geld verwendet wird. Frei verfügbares Geld ist das Kassenguthaben, das höher als die erforderliche Marge ist.

Wenn eine Option verkauft wird, wird das Geld, das durch den Verkauf eingenommen worden ist, dem Konto sofort gutgeschrieben. Wenn eine Option geschrieben wird (d.h. wenn eine Option leerverkauft wird), muss vom frei verfügbaren Geld eine erforderliche Marge erfüllt sein.

Wenn nicht genug frei verfügbares Geld auf dem Konto ist, um die erforderliche Marge zu erfüllen, wird der Handel nicht durchgeführt.

Die Optionsprämie wird im Preis der Zweitwährung angegeben.

Formel für die Optionsprämie: Preis x Handelsgröße = Kosten in der Zweitwährung*

*Die Zweitwährung ist die zweite Währung, die in einem FX-Paar angegeben wird (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2): USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für eine CALL-OPTION über 10.000 EUR/USD, angeboten auf 0,00560, lautet die Berechnung wie folgt:

0.00560 X 10,000 = USD 56.00

Wenn sich die Währung des Kontos von der Zweitwährung unterscheidet, wird die Optionsprämie sofort zum aktuellen Kassakurs in die Kontowährung umgewandelt. Der Kassakurs kann im Fenster „Offene Positionen“ gefunden werden.

AVATRADE ist ein Marktmacher und wird deshalb durch die Geld-Brief-Spanne vergütet, sofern nicht anders angegeben. AVATRADE fordert keine Kommissionen auf alle durchgeführten Handel

Die AvaOptions-Plattform berechnet den erforderlichen Margenausgleich gemäß Portfolio-Risiko. Dabei werden zur standardisierten Portfolio-Analyse mithilfe eines als SPAN bekannten Systems standardisierte Risiken für jedes Währungspaar angewendet.
Wir ordnen Kunden-Portfolios nach Währungspaar und evaluieren Portfolio-Werte für jedes Währungspaar in 16 Szenarien:
 BasispreisVolatilitätRisiko in %
1Marge nach untenNach oben100%
2Marge nach untenNach unten100%
3Marge 2/3 nach unten %Nach oben100%
4Marge 2/3 nach unten %Nach unten100%
5Marge 1/3 nach unten %Nach oben100%
6Marge 1/3 nach unten %Nach unten100%
7UnverändertNach oben100%
8UnverändertNach unten100%
9Marge 1/3 nach oben %Nach oben100%
10Marge 1/3 nach oben %Nach unten100%
11Marge 2/3 nach oben %Nach oben100%
12Marge 2/3 nach oben %Nach unten100%
13Marge nach oben %Nach oben100%
14Marge nach oben %Nach unten100%
15Marge 2 * nach oben %Unverändert35%
16Marge 2 * nach unten %Unverändert35%
In den Szenarien 1 bis 14 wird das Portfolio auf sieben Spot-Levels mit höheren und niedrigeren Volatilitäten evaluiert. Bei einem Währungspaar mit einem Spot-Margenbedarf von 1 % liegen die Spot-Levels bei -1 %, -67 %, -33 %, unverändert, +33 %, +67 % und +1 %.
In den Szenarien 15 und 16 beträgt die Schwankung des Spots das Doppelte des Margenbedarfs nach oben und unten (z. B. 2 %) und 35 % der beobachteten Portfolio-Änderung wird als Risiko verwendet. Diese Szenarien sind ausgelegt, Risiken von Optionen zu erfassen, für die kein weiteres Geld vorhanden ist, ohne jedoch Auswirkungen auf die Marge für Spot-Positionen zu haben.
Der größte Portfolioverlust, der in diesen 16 Szenarien beobachtet wurde, wird als Marge für dieses Währungspaar verwendet. Die Summe der Marge für jedes Währungspaar ist die erforderliche Gesamtmarge.
Es ist zu beachten, dass bei einem Portfolio mit Spot-Positionen die Marge unter SPAN der Marge in Prozent multipliziert mit der Gesamt-Spot-Position entspricht, was identisch ist mit den meisten Handelsplattformen und weder implizite Volatilitäten noch Szenarien 15 und 16 haben Auswirkungen darauf.
Die implizite Volatilität jeder Option hat eine Schwankungsbreite gemäß folgender Formel:
Vol-Schwankung = Volatilitätsfaktor x Max (implizite Vol, min. Vol)

Implizite Vol = die aktuelle implizite mittlere Markt-Volatilität der Option

Vol Minimum = 10 %

Tabelle mit Volatilitätsfaktoren:
Ablauffrist (Tage)G10EM
731%41%
1422%29%
3015%20%
909%12%
Beispiel: Eine implizite Volatilität einer 2-wöchigen G10-Option kann +/- 22 % betragen, mit einer minimalen Schwankung von 2,2 Vol. Bei einer 6-monatigen Option, wird die Vol. +/-9 % angestoßen, mit einer min. Schwankung von 0,9 Vol.
Der Volatilitätsfaktor normalisiert Volatilität der Volatilität, da die implizite Volatilität einer 1-wöchigen Option erheblich höher sein kann, als die einer 1-jährigen Option. Formel dazu:
Volatilitätsfaktor = SQRT( 30/ADTE ) * Reserve ADTE = Fristablauf (Tage) mit minimal 7 und maximal 90. Reserve = 15 % für G10-Währungspaare und 20 % für Paare mit mindestens einer Währung eines Schwellenlands.

Die AVAOPTIONS Handelsbedingungen zeigen die Overnight-Verzinsung (O/N), die auf einer Grundlage von 360 Tagen zum Halten einer Spotposition oder eines anderen offenen Instruments nach der Frist Ende-des-Tages anfallen/bezahlt worden sind. Diese Raten sind in den Spalten „Overnight-Verzinsung – Kaufen“ und „Overnight-Verzinsung – Verkaufen“ zu sehen. Das Ende des Tages ist 22:00 GMT, außer während der Sommerzeit, in der die Uhrzeit 21:00 GMT lautet.

Eine Overnight-Verzinsung fällt nicht für alle Optionpositionen an.

Sie können folgende Formel verwenden, um den Betrag der Overnight-Verzinsung zu berechnen, indem Sie folgende veröffentlichte Raten verwenden:

Handelsbetrag x Overnight-Verzinsungsrate x Anzahl an Tagen = Anfallende/Gezahlte Zinsen*

                                           360 Tage

*Die anfallenden/gezahlten Zinsen werden in der Hauptwährung berechnet; Die Hauptwährung ist die erste Währung in einem FX-Paar (WÄHRUNG1/WÄHRUNG2): USD/JPY, EUR/USD, etc.)

Beispiel

Für einen Handel über 10.000 EUR/USD mit einer Overnight-Zinsrate für Käufe (oder Verkäufe) von -1,00 % für einen Tag sieht die Berechnung wie folgt aus:

(10.000 x -0,0100 x 1)/360 = -100/360 = -0,2778 = -0,28 EUR* gerundet

AVATRADE schließt eine Standard-Erhöhung von -30 Basispunkten auf die Geldkurse und von +30 Basispunkten auf die Briefkurse der O/N-Marktzinssätze, die verwendet werden, um die Kauf/Verkauf-Overnight-Zinsraten zu berechnen, ein. Diese Raten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass die Overnight-Zinsratenberechnungen eine größere Erhöhung umfassen.

Der Kunde bestätigt, dass das Handelskonto des Kunden einer Inaktivitätsgebühr unterliegt, außer wenn dies nach Gesetz verboten ist. Nach drei aufeinanderfolgenden Monaten Nichtgebrauchs ("Inaktivitätsperiode") und jeder aufeinanderfolgenden Inaktivitätsperiode wird eine Inaktivitätsgebühr vom Handelskonto des Kunden abgezogen. Diese Gebühr ist unten angegeben und basiert auf der Währung des Kundenkontos:

Inaktivitätsgebühr:

  • Konto in USD: $ 25
  • Konto in EUR: € 25
  • Konto in GBP: £ 25

Bitte beachten Sie, dass sich die Gebühren ändern können.

Der Kunde bestätigt, dass das Handelskonto des Kunden einer jährlichen Administrationsgebühr unterliegt, außer wenn dies nach Gesetz verboten ist. Nach zwölf aufeinanderfolgenden Monaten Nichtgebrauchs ("Jährliche Inaktivitätsperiode") wird eine Administrationsgebühr vom Handelskonto des Kunden abgezogen. Diese Gebühr ist unten angegeben und basiert auf der Währung des Kundenkontos: Dies geschieht, um die Kosten des angebotenen Services zu decken, auch wenn dieser nicht genutzt wurde.

Administrationsgebühr:

  • USD Konto: $ 100
  • EUR Konto: € 100
  • GBP Konto: £ 100

Bitte beachten Sie, dass sich die Gebühren ändern können.