BTCUSD ist das Tickersymbol für den Wechselkurs zwischen Bitcoin und dem US-Dollar. Das Wechselkurspaar BTCUSD kann für den Handel eines CFDs mit Kryptowährungen genutzt werden, da Bitcoin die Basiswährung in dieser Kombination darstellt.

Kryptowährungen wie der Bitcoin sind für ihre sehr hohe Volatilität bekannt. Der US-Dollar auf der anderen Seite ist die mit Abstand am häufigsten gehandelte Fiat-Währung weltweit. Infolgedessen ist BTCUSD das beliebteste Währungspaar, um eine Kryptowährung in Verhältnis zu einer Fiat-Währung zu setzen. Es dient de facto als Goldstandard für den Markt der Kryptowährungen und stellt Preisrichtungshinweise für praktisch den gesamten Markt der kryptischen Währungen bereit.

Im BTCUSD-Paar ist Bitcoin die Basiswährung, während der US-Dollar die Notierungswährung ist. Wenn zum Beispiel der Preis des BTCUSD-Paares 3.100 beträgt, würde man 3.100 US-Dollar benötigen, um 1 Bitcoin zu erwerben.

Bei AvaTrade können Sie das beliebteste Bitcointrading-Paar in einer sicheren Umgebung mit geringen Margin-Anforderungen, wettbewerbsfähigen Spreads und ohne Gebühren auf einer intuitiv bedienbaren und stabilen Handelsplattform traden.

Eröffnen Sie Ihr Handelskonto bei AvaTrade oder testen Sie unser risikofreies Demokonto!

Bitcoin (BTC)

Der Bitcoin wurde 2008 eingeführt und ist nach wie vor die beliebteste Kryptowährung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fiat-Währungen, die von vertrauenswürdigen Dritten wie Banken und Regierungen abgesichert werden, werden Kryptowährungen dezentralisiert und von Peer-to-Peer-Technologie gesichert.

Der Kern der Kryptowährungen ist die Blockchain-Technologie. Sie ermöglicht ein sicheres und umfassendes öffentliches Verzeichnis aller Transaktionen. Laut der Programmierung wird es insgesamt nur 21 Millionen Bitcoins geben. Bis Anfang 2019 wurden von dieser Menge bereits mehr als 80% geschürft.

Diese Knappheit des Angebots hat schon immer die Nachfrage nach Bitcoin beflügelt. Dies ist auch einer der Hauptgründe, warum sein Wert zu Beginn bei mäßigen 0,003 USD anfing und im Dezember 2017 fast die Marke von 20.000 USD erreichte.

United States Dollar (USD)

Der US-Dollar ist die offizielle Währung der Vereinigten Staaten von Amerika. Die USA ist zugleich auch die größte Volkswirtschaft der Welt, wodurch der USD als die stabilste und liquideste Währung der Welt gilt. Er wird auch als “Greenback” bezeichnet und ist eine der offiziellen Leitwährungen. Damit wird der USD im internationalen Zahlungsverkehr am stärksten in Reserven gehalten. Diese Merkmale haben auch dazu geführt, dass wichtige Rohstoffe, wie Gold, Silber und Rohöl auf den Weltmärkten den USD im Nenner führen. Die Währung USD hat sich somit zu Recht den Titel “König der Währungen” verdient.

Haupteinflussfaktoren auf das Währungspaar BTCUSD

Der Bitcoin ist während der globalen Finanzkrise von 2008 entstanden. Anfangs wurde die Kryptowährung als die Zukunft des Geldes angepriesen. Sie sollte im Wesentlichen als Alternative zu einer Fiat-Währung etabliert werden.

Darauf aufbauend ist die US-Notenbank, die wichtigste einflussreiche Institution, welche Auswirkungen auf die Kursentwicklung vom BTCUSD-Paar ausüben kann. Die Fed hat das Mandat über die mächtigste Fiat-Währung, den USD. Sie veröffentlicht achtmal im Jahr Zinsentscheidungen, welche als wichtige Ereignisse für den Preis des Währungspaares BTCUSD anzusehen sind.

Eine Zinserhöhung dürfte den BTCUSD-Preis unter Druck setzen, während jede Zinssenkung Rückenwind für das Krypto-Paar bringen würde. Um dies in einen Kontext zu setzen, notierte das BTCUSD-Paar (Bitcoin Index) im November 2018 bei 3.778 USD.

Die zunehmende Popularität des Bitcoins führte im Dezember 2017 zu einem Höchststand von knapp 20.000 US-Dollar. Als dann allerdings große Aufsichtsbehörden strenge Regeln für die Kryptowährungen androhten, sah sich die Kryptowährungs-Community mit schwierigen Zeiten konfrontiert.

Die Regulierung wird weiterhin ein zweiseitiges Schwert für Bitcoin und andere Kryptowährungen sein. Gute Schlagzeilen werden den BTCUSD-Preis höher treiben, während schlechte Schlagzeilen ihn nach unten drücken.

Die wichtigsten Aufsichtsbehörden, welche die Trader vom BTCUSD im Auge behalten müssen, sind: US-amerikanische SEC (US-amerikanische Securities and Exchange Commission) und CFTC (Commodity Futures Trading Commission); Chinas CSRC (China Securities Regulatory Commission); ESMA (Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde) der EU; Britische FCA (Financial Conduct Authority); und Südkoreas FSS (Financial Supervisory Service).

Korrelationen von BTCUSD

Wie bereits erwähnt, fungiert Bitcoin als früher Richtungsweiser für fast alle Kryptowährungen. Daher weist die BTCUSD eine positive Korrelation mit allen wichtigen Kryptowährungspaaren auf, wie ETHUSD, BTGUSD, LTCUSD, ETCUSD und XRPUSD.

TheEs gibt auch eine interessante Korrelation mit dem Goldpreis. Gold galt seit Jahren als sicherer Hafen und Absicherung gegen Inflation und Schulden. Heutzutage stellt Bitcoin ebenfalls eine Absicherung gegen diese Risiken dar. Bitcoin ist dementsprechend jetzt effektiv das digitale Gold.

Zusätzlich wird der Goldpreis in USD gemessen, wodurch eine Überlagerung mit dem BTCUSD-Währungspaar entsteht. Indem Gold und Bitcoin fundamentale wirtschaftliche Eigenschaften teilen, haben sie eine positive Korrelation entwickelt, welche von Händlern immer berücksichtigt werden sollte.

Handeln Sie BTCUSD mit AvaTrade

AvaTrade bietet eine Vielzahl von Vorteilen beim Handel mit dem BTCUSD-Paar:

  • Mit AvaTrade müssen Sie keine digitale Brieftasche erstellen, um mit Kryptowährung zu handeln.
  • Mit dem BTCUSD-Paar können Sie Kryptos gegen Fiat-Währungen handeln. Das ist ein Vorteil gegenüber Börsen, an denen Sie nur Krypto gegen Krypto handeln dürfen.
  • Da Sie mit CFDs auf Kryptowährungen handeln und nicht die digitale Währung kaufen, können Sie von steigenden und fallenden Märkten profitieren.

Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei AvaTrade und genießen Sie die vielen Vorteile, die das Krypto-Trading bietet!