Teva Aktien Trading bei Avatrade

Handel mit Teva Aktien

Teva Pharmaceutical Industries Limited mit Sitz im israelischen Petah Tikva ist ein weltweit fĂŒhrender Hersteller von Generika und einer Vielzahl von Marken Medikamenten. Teva hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1901 zurĂŒckreicht, als Chaim Salomon, Moshe Levin und Yitschak Elstein in Jerusalem ein kleines Drogerieunternehmen grĂŒndeten, das nach seinen GrĂŒndern den Namen S.L.E trug.

Öffnen Sie ein Handel Konto bei einem der fĂŒhrenden lizensierten und regulierten Broker und investieren Sie noch heute in Teva Aktien.

Im Jahr 1935 wurde Teva von Dr. Gunter Friedlander in Jerusalem als zusĂ€tzliche Niederlassung von S.L.E gegrĂŒndet. Zwischen 1930 und 1940 war das Unternehmen die einzige pharmazeutische Quelle fĂŒr den lokalen Markt, die NachbarlĂ€nder sowie die im Nahen Osten stationierte britische Armee.

1951 wurde Teva an der TASE (Börse von Tel Aviv) unter dem Namen Teva Middle East Pharmaceutical Chemical Works Company Ltd gelistet. Mit der Konsolidierung in der lokalen Pharmaindustrie in den 1960er Jahren wurde Teva Israels grĂ¶ĂŸter Arzneimittelhersteller.

Ab den 1980er Jahren begann Teva, global zu werden. Ein bedeutender Meilenstein war 1982, als Teva international expandierte und durch die Verabschiedung des Hatch-Waxman-Gesetzes den Einstieg in den US-amerikanischen Markt fĂŒr Generika ermöglichte.

Teva hatte am 26. Februar 1987 ihren Börsengang an der NASDAQ durchgefĂŒhrt und war eine der ersten Marken im Gesundheitswesen, die eine doppelte Börsennotierung erzielte. Es wird unter dem Tickersymbol TEVA gehandelt und fĂ€llt in die Kategorie Gesundheitswesen und Pharma.

Seit Oktober 2018 produziert Teva jĂ€hrlich ĂŒber 120 Milliarden Tabletten und nimmt in ĂŒber 40 MĂ€rkten der Welt eine fĂŒhrende Position ein.

Das Unternehmen erzielt ĂŒber 60% seines Umsatzes aus seinem umfangreichen Produktportfolio. Das erfolgreichste Produkt ist jedoch das Copaxone-Medikament, das Multiple Sklerose behandelt.

Copaxone trug einmal 20% zum Gewinn von Teva bei, obwohl es im anderen Generika Herstellern in Konkurenz steht , konnte es im Jahr 2018 85% des Marktanteiles sichern.

Teva hat eine globale Dominanz als aggressiver KĂ€ufer erreicht. Zu den grĂ¶ĂŸten Akquisitionen zĂ€hlen Unternehmen wie:

  • Actavis Generics, eine 39 Milliarden Dollar Übernahme, die das Generika Portfolio significant weiter erweiterte.
  • Anda, eine fĂŒhrender US Hersteller von Generika Medikamenten
  • Ratiopharm, der grĂ¶ĂŸte Hersteller von Generika in Deutschland
  • Cephalon, ein US Medikamentenhersteller der sich auf Schmerzmittel, Schlaf und Krebsmedikamenten spezalisiert hat
  • IVAX Corp, eine in den USA basierende Onkologie und AtmewegsprĂ€perate Hersteller mit einer starken PrĂ€senz in SĂŒd -und Zentralamerika als auch in Osteuropa
  • Auspex Pharmaceuticals, ein Neurologie Arzneimittelkonzern

Teva Aktiengeschichte

Teva begann 1987 an der NASDAQ mit folgenden Aktiensplits zu handeln: 2-for-1 am 14. April 1993; 2-for-1 am 23. Februar 2000; 2-for-1 am 12. Juni 2002; und 2-fĂŒr-1 am 1. Juli 2004. Interessanterweise begann Teva im MĂ€rz 2012 an der New Yorker Börse.

Als der grĂ¶ĂŸte Hersteller von Generika weltweit seit Oktober 2018, haben die Teva Aktien ĂŒber die Jahre hinweg immer konstant performed.

Im August 2015 erreichte es den höchsten Aktienkurs aller Zeiten, als es nach der Übernahme der Marke Actavis 72 USD je Aktie erreichte. Damit erhielt das Unternehmen auch seine bisher höchste Bewertung von 61 Milliarden US-Dollar.

Die Aktie hatte 2017 ein besonders schlechtes Jahr, da sie im Vergleich zu den HöchststĂ€nden von 2015 ĂŒber 80% ihres Wertes eingebĂŒĂŸt hatte.

Der Actavis-Deal erwies sich als ĂŒberteuert und hinterließ Teva mit einem Berg von Schulden belastet, obwohl der Konzern den Status eines der grĂ¶ĂŸten Arzneimittelhersteller der Welt erlangte. Im Oktober 2018 betrug die Marktkapitalisierung von Teva 21 Milliarden US-Dollar.

Teva war ein großzĂŒgiger Dividendenzahler. Die Auszahlung der Dividende begann im Februar 2005 und es wurden vierteljĂ€hrlich USD 0,30 pro Anteil an die AktionĂ€re ausgeschĂŒttet. Die vierteljĂ€hrlichen Dividenden nahmen kontinuierlich zu, bis Teva 1,21 USD je Aktie auszahlte.

Nach dem großen Actavis-Deal senkte Teva die vierteljĂ€hrlichen Dividenden im Jahr 2015 auf 0,34 USD pro Aktie und 2017 sogar noch auf 0,085 USD pro Aktie. Im Dezember 2017 kĂŒndigte Teva die Aussetzung der Dividenden fĂŒr Stammaktien und ADRs an, um die Gesamtverschuldung deutlich zu senken.

Wie man Teva Aktien handelt

In der Wall Street herrscht Einigkeit darĂŒber, dass Teva eine hochwertige Aktie darstellt, da der Konzern in einer sehr unelastischen Industrie tĂ€tig ist. Die Nachfrage nach verschiedenen Medikamenten ist schwer zu bestimmen, da es so schwer vorhersagbar ist, welche Krankheiten wann und wie viele Menschen krank werden oder behandelt werden mĂŒssen.

Auf der anderen Seite ist diese Branche, normalerweise gegen Rezensionen und politische Faktoren immun. Es hat auch viele andere fundamentale Faktoren, einschließlich einer lĂ€ngeren Lebensdauer, die die Nachfrage nach Medikamenten, die sowohl fĂŒr die Behandlung als auch fĂŒr die Erhaltungstherapie verwendet werden, weiter erhöhen wird.

Dennoch sollten Anleger beim Handel mit Teva-Aktien die folgenden Faktoren berĂŒcksichtigen:

Änderungen der Gesetzgebungs- oder Steuerpolitik

Teva verkauft seine Produkte auf der ganzen Welt. Medizinprodukte sind in der Regel das Ziel hĂ€ufiger gesetzlicher und steuerlicher Richtlinien. Zum Beispiel hat US-PrĂ€sident Donald Trump 2018 begonnen, fĂŒr niedrigere Preise was medizinische Produkte angeht, zu drĂ€ngen. Obwohl Teva die Preismacht von Generika genießt, könnte eine solche Gesetzgebung das Endergebnis stark beeinflussen.

Rohstoffpreis Dynamik

Neben seinem Hauptsitz in Israel hat Teva an ĂŒber 80 Standorten auf der ganzen Welt ProduktionsstĂ€tten. Dies bedeutet, dass es seine Rohstoffe von verschiedenen Orten bezieht. Änderungen der Rohstoffpreise in einer bestimmten Region können die Gewinnmargen und folglich den Aktienkurs beeinflussen.

Rollout fĂŒr neue Produkte

Die pharmazeutische Industrie zeichnet sich durch hohe Forschungs- und Entwicklungskosten aus, da die Unternehmen kontinuierlich danach streben, die Gesundheitsleistungen zu verbessern. Die heikle Natur der Branche bedeutet jedoch auch, dass sie stark reguliert ist. Die FDA (Food and Drug Administration) ist die Haupt- Regulierungsbehörde der Branche. Eine FDA-Zulassung ist fĂŒr jedes pharmazeutische Produkt von entscheidender Bedeutung. Wenn Teva ein neues Produkt freigibt, das spĂ€ter von der FDA genehmigt wird, sind die Anleger begeistert und der Aktienkurs reagiert entsprechend. Wenn ein Medikament jedoch keine FDA-Zulassung erhĂ€lt, kann dies den Aktienkurs stören.

Periodische Gewinnberichte

Das GeschĂ€ftsjahr von Teva beginnt am 1.Januar und endet am 31. Dezember. Das Unternehmen veröffentlicht vierteljĂ€hrliche Finanzberichte, um die AktionĂ€re ĂŒber den GeschĂ€ftserfolg zu informieren. Gewinnberichte dienen auch dazu DividendenausschĂŒttungen zu erklĂ€ren (oder deren Fehlen), Gewinn- und Verlustwarnungen zu melden und zukĂŒnftige GeschĂ€ftsprognosen freizugeben.

Da die Pharmazeutika Industrie eine schnelllebige Branche ist, ist es ratsam, diese Faktoren auf kurz- und mittelfristige Auswirkungen auf die Aktien und deren Kurs zu verfolgen. Dies bietet bessere Handelsmöglichkeiten als die Nachverfolgung langfristiger Effekte.

Teva Aktien Handel Information

  • MT4 Symbol: #TEVA
  • Handel online Zeit: Montag – Freitag 13:00 – 19:59 London Zeit GMT
  • Land: USA
  • WĂ€hrung: USD
  • Börse: NYSE
  • Leverage: Bis zu

Warum Teva-Aktien mit AvaTrade handeln?

  • Internationale Regulierung – AvaTrade ist ein globaler, mehrfach regulierter forex Broker, der alle Handelsdienstleistungen transparent macht und die Gelder der Kunden sicherstellt.
  • Sie können die Teva-Aktie je nach Marktbedingungen short oder long traden. Teva-Aktien leerverkaufen, wenn sie tiefer tendieren.
  • Leverage Handel – Teva-Aktie mit einem Hebel von bis zu handeln und höhere Gewinne bei geringem Kapitalaufwand erzielen.
  • WettbewerbsfĂ€hige Spreads – Handeln Sie Teva und andere globalen Aktien zu reduzierten Kosten.
  • Die intuitive Handelsplattform von AvaTrade eignet sich fĂŒr kurz- und langfristige Handelsstile. Trader können von kurzfristigen preisinduzierten Bewegungen profitieren, beispielsweise durch die EinfĂŒhrung neuer Produkte. oder potenzielle langfristige Schritte, die durch Faktoren wie neue ProjektankĂŒndigungen inspiriert werden können.
  • Automatisierte Handelslösungen – AvaTrade unterstĂŒtzt Autotrading Handelsstrategien, damit Sie Tag und Nacht Handelsmöglichkeiten optimal nutzen können.
  • Kostenlose umfassende Finanzhandelsausbildung sowie Zugriff auf tĂ€gliche Experten- Marktanalysen und Handelstipps.
  • Nahtloser Handel auf mehreren Handelsplattformen, so dass Sie flexibel und bequem auf Ihrem Desktop- oder mobilen GerĂ€t handeln können.
  • Hervorragendes mehrsprachiges Kundensupport-Team.

Handeln Sie jetzt mit Teva Aktien mit AvaTrade und genießen Sie gĂŒnstige Handelskonditionen! Jetzt beginnen!