Facebook Aktien

Facebook Aktien CFD Handel

Facebook Aktien Kaufen

Facebook Inc. ist das Unternehmen, das hinter dem sozialen Netzwerk Facebook steht. Die Aktie ist seit 2012 an der Technologie-Börse NASDAQ unter dem Kürzel FB gelistet. Ende 2017 hatte Facebook eine Marktkapitalisierung von mehr als 500 Milliarden Dollar und gehörte damit zu den größten Unternehmen der Welt. Um bei AvaTrade Facebook CFDs zu handeln, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

Azioni Aamazon
1
Eröffnen
Eröffnen Sie ein Konto und wählen Sie eine Handelsplattform aus
2
Anmelden
Melden Sie sich mit Ihren AvaTrade-Anmeldedaten an

 

Wie man mit AvaTrade Facebook-Aktien handelt

Ebenso wie beim Forex-Trading kaufen Sie den Basiswert auf AvaTrade nicht direkt. Wer Aktien handeln möchte, kann bei AvaTrade einen CFD auf beispielsweise die Facebook-Aktie erwerben, um damit auf die Kursdifferenz des sozialen Netzwerks zu setzen. Im Gegensatz zu einem Direktinvestment bieten Ihnen CFDs aber zwei Vorteile. Zum einen können Sie nicht nur durch steigende Märkte gewinnen (long gehen), sondern Sie haben auch die Möglichkeit auf fallende Preise zu setzen (short gehen). Im zweiten Fall erzielen Sie Profite, wenn die Facebook-Aktie tatsächlich fällt. Steigt sie jedoch, so würden Verluste eintreten.

Der zweite Vorteil ist die Hebelwirkung (Leverage). Mit CFDs können Sie den Basiswert mit einem Hebel von bis zu 400:1 handeln. Somit können Sie auch mit kleinen Einsätzen große Trades ausführen. Ihrem Konto bleibt dadurch mehr Liquidität für weitere Trades. Doch Vorsicht! Nicht nur Ihre Gewinne werden mit dem Hebel multipliziert. Auch Ihre Verluste vervielfachen sich mit diesem Instrument. Wir empfehlen daher, sich vor einem Trade gut über CFDs und die entsprechende Aktie zu informieren.

Live Chart der Facebook Aktie


Vorteile der Facebook-Aktie

Facebook konnte sich vom sozialen Campus-Netzwerk zum unangefochtenen Marktführer im Bereich Social Media entwickeln. Gleiches gilt für die Messaging-Sparte. Mit dem hauseigenen Facebook Messenger und dem eingekauften WhatsApp beherrscht Mark Zuckerbergs Unternehmen auch diesen Markt. Ebenfalls hat sich Facebook mit der Übernahme von Instagram gut im Photo Sharing positioniert. Während Snapchat hier durch die sogenannten „Stories“ zunächst sehr erfolgreich war, hat Instagram den Konkurrenten nach Einführung derselben Funktion zügig hinter sich gelassen.

Dank der enormen Mitgliederzahl stellt Facebook weiterhin eine beliebte Werbefläche für Unternehmen dar. Obwohl die Preise hierfür im Zeitverlauf immer weiter gestiegen sind, ist die hohe Reichweite dennoch sehr attraktiv. So führt beim Online-Marketing wohl auch weiterhin kein Weg an Facebook vorbei. Daher ist das Unternehmen insgesamt gut aufgestellt. Doch Änderungen im Nutzerverhalten oder regulatorische Beschränkungen können stets zu Belastungen führen.

Die Geschichte von Facebook

Facebook ist ein soziales Netzwerk, das seinen Anfang 2003 in Mark Zuckerbergs Zimmer im Studentenwohnheim der Harvard University nahm. Ursprünglich als Bewertungstool für die Fotos von Kommilitoninnen konzipiert, entwickelte es sich ab 2004 schnell zu einem beliebten sozialen Netzwerk auf dem Campus. Von dort verbreitete es sich zunächst über andere Universitäten im ganzen Land und später auch darüber hinaus. Heute hat Facebook über zwei Milliarden Mitglieder – mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung.

Ein Grund für die zügige Entwicklung von Facebook war die Investition von 500.000 Dollar des deutschstämmigen Investors Peter Thiel. Er stieg im Juni 2004 bei dem Netzwerk ein und erhielt einen Anteil von sieben Prozent. Damit konnte Zuckerberg weitere Programmierer beschäftigen, die Kapazitäten ausbauen und das Wachstum so vorantreiben.

An die Börse ging Facebook am 18. Mai 2012 zu einem Preis von 38 Dollar je Aktie, wobei 18,4 Milliarden Dollar eingenommen werden konnten. Damit war der bis dahin größte Börsengang eines Technologieunternehmens geglückt und ausreichend Kapital für Unternehmensübernahmen vorhanden. So kaufte Facebook im Februar 2014 den Messenger-Dienst WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden Dollar. Nur einen Monat später übernahm das Facebook das Unternehmen Virtual VR, das Virtual-Reality-Brillen  entwickelt. Auch der nächste Folgemonat wartete mit einer Übernahme auf. Denn der Photo-Sharing-Dienst Instagram wechselte für eine Milliarde Dollar in den Besitz von Facebook Inc.

Performance der Facebook-Aktie

Bislang kann die Facebook-Aktie als enormer Erfolg angesehen werden. Zwar notierte das Papier während der ersten Wochen nach dem Börsengang unter dem Ausgabekurs, doch angesichts der hohen Erwartungen war dies keine Überraschung. Doch die Mitgliederzahlen stiegen und die Erlöse pro User konnten stetig gesteigert werden. Dies spiegelt sich heute natürlich im Aktienkurs wider. Denn während die Aktie im Mai 2012 mit 38 Dollar an den Start ging, stand sie genau fünf Jahre später schon bei 150 Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von fast 300 Prozent insgesamt und guten 31 Prozent jährlich. Die Schwankungsbreite der Aktienkurse (Volatilität) war dabei nicht allzu hoch. Die größten Rückgänge auf Monatsbasis waren mit bis zu zwölf Prozent nicht außergewöhnlich.

Wieso Facebook-Aktien mit AvaTrade handeln

Sollten Sie die Facebook-Aktie oder andere Aktien kaufen wollen, dann ist AvaTrade genau der richtige Partner für Sie. Unsere moderne und intuitive Trading-Plattform MetaTrader4 wird Ihnen das Trading hierbei sicher erleichtern. Diese Tools können Sie bequem auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop-PC nutzen. Außerdem bieten wir Ihnen umfangreiche Möglichkeiten sich weiterzubilden, damit Sie noch erfolgreicher sein können. Dabei können Sie nicht nur mehr über den Aktienhandel erfahren, sondern sich auch zu ETFs, CFDs und dem Forex Handel informieren.

Wenn Sie gefahrlos erste Erfahrungen im Trading sammeln möchten, können Sie bei AvaTrade ein kostenfreies Demo-Konto eröffnen. Fühlen Sie sich ausreichend sicher, so haben Sie dann über ein Echtgeld-Konto die Möglichkeit, tatsächlich am Kapitalmarkt teilzunehmen und Gewinne einzufahren. Doch natürlich gehören auch Verluste zum Leben eines Traders. Treten im Laufe Ihrer Nutzung Probleme oder Fragen auf, steht Ihnen unser mehrsprachiger Kundenservice von Montag bis Freitag  24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Desweiteren, können Sie bei AvaTrade folgende Aktien und Indizes online handeln:

Und die folgenden Kryptowährungen: