Virtueller privater Server

Was ist ein virtueller privater Server

Heutzutage installieren immer mehr Menschen virtuelle private Server (VPS) auf ihren Heimcomputern. Erstens bietet dies mehr Kontrolle über den PC und zweitens können dadurch Probleme, die die Nutzung des Computers einschränken, vermieden werden, wie Strom- oder Internetausfälle, physische Schwierigkeiten, Computerabstürze und mehr.

Ein VPS ermöglicht beim Auftreten solcher Fälle weitere Aktivität, was ihn so beliebt gemacht hat. Beim Forex-Trading sind die Vorteile eines virtuellen Web Servers die gleichen – da diese Probleme auch hier auftreten können. Trader möchten sichergehen, dass die Aktionen, die sie auf ihrer Handelsplattformausführen, weiterlaufen und ihr Geld sicher ist.

VPS und Expert Advisors

Wenn es ums Forex-Trading geht, sind die Vermeidung von Verzögerungen und die Aufrechterhaltung der Internetverbindung die wichtigsten Voraussetzungen. Jede Millisekunde ist für Ihre Trades wichtig, so dass ein guter VPS Hand in Hand mit einem exzellenten EA geht.

Es ist eine großartige Option, einen Expert Advisor auf einen virtuellen privaten Server zu platzieren, wenn Sie Ihre EAs während der Handelszeiten ununterbrochen laufen lassen möchten. Um den Aufwand zu umgehen, dieses auf seinem Heimcomputer selbst zu managen, kann der Trader die Menge an EAs kontrollieren, die er hochlädt und hat mit der Hilfe des Brokers AvaTrade ständige Kontrolle über seine Trades. Die zusätzliche Kapazität von VPS hat dazu geführt, dass viele Trader einen Forex VPS Web Host nutzen, der eine beliebte Lösung für die Optimisierierung von Trades geworden ist.

Trader können ihre Trades in einem Umfeld ausführen, das besonders für maximale Betriebszeit entwickelt wurde. Dazu gehört:

  • EAs sicher und schnell hochladen
  • Einfacher Zugang von jedem Browser
  • EAs mit einem 24/7 Server und maximaler Betriebszeit laufen lassen
  • Vorinstallation der MT4 software
Using EAs (expert advisors) for MT4 with VPSHow to Choose a VPS Provider

Wie man einen VPS-Anbieter auswählt

Es gibt viele Faktoren, die bei der Auswahl eines VPS berücksichtigt werden müssen und es ist wichtig, eine sorgfältige Suche durchzuführen, bevor man einen kauft oder mietet. Natürlich muss ein guter Server sicher und geschützt sein, aber es gibt auch weitere Faktoren.

  1. Erstens – einige Server arbeiten auf Windows und andere auf Linux. Da diese zwei absolut unterschiedliche Betriebssysteme sind, ist nicht jeder Server für beide geeignet. Jedes Betriebssystem hat Vor- und Nachteile und wenn sich ein Trader für eines der beiden entschieden hat, sollte er einen Server finden, der die nötigen Anforderungen erfüllt.
  2. Man wird einen virtuellen privaten Server auch mehr genießen, wenn man dessen Einstellungen kennt und die Konfiguration auf seine Bedürfnisse und Fähigkeiten eingestellt hat. Benötigter RAM-Platz sowie Backup-Protokolle, Datenübertragungen und viele weitere Faktoren müssen beim Auswählen eines Servers bedacht werden.
  3. Ein weiterer Punkt, den man bei der Wahl eines VPS bedenken sollte ist, ob man einen spezialisierten Forex VPS Server/Webhost oder einen VPS-Plan einer normalen Web-Hosting-Firma wählen soll. Beide Alternativen haben Vor- und Nachteile. Zum Beispiel kennen sich Forex VPS Services mit den Bedürfnissen eines Forex-Traders sowie bei der Installation von EAs etc. gut aus, während normale Hosting-Firmen eine größere Auswahl an Plänen und bessere Betreuung anbieten, also mehr Optionen, 24/7 und mehr.Der wichtigste Punkt ist sicherzustellen, dass der gewählte VPS die nötigen technischen Voraussetzungen besitzt sowie einen guten Ruf unter anderen Nutzern. Letztlich wird ein Server, der diese Kriterien erfüllt, einem Trader gute Dienste leisten, egal ob er ein spezieller Forex VPS ist oder ein normaler.
  4. Zu guter Letzt – der Preis. Der Preis für einen VPS kann zwischen einigen Euro und einigen hundert Euros variieren, abhängig von der Qualität, Speicherplatz und weiteren Faktoren. Die billigen lohnen sich nicht unbedingt, aber auch nicht die sehr teuren. Der Preis sollte der letzte Faktor sein, den man betrachtet – nachdem alle anderen Aspekte den Bedürfnissen des Traders entsprechen.

Wie man einen VPS installiert

Dieses kurze Video wird erklären, wie man den Prozess der Nutzung von VPS für das forex tradingbeginnt. Der erste Schritt, nachdem eine gründliche Suche abgeschlossen und ein Server ausgewählt wurde, ist den gewählten Server zu mieten:

 

 

Nachdem der private Server ordnungsgemäß installiert wurde, ist es an der Zeit, die Signale, Expert Advisors, Tools und alles Notwendige von den Plattform-Ordnern auf den privaten Server zu übertragen:

 

 

Sobald dieser Prozess beendet wurde und das Trading beginnen kann, ist es wichtig, das Trading, die Expert Advisors und die Aktivität des Servers zu beobachten. Dieses Video zeigt, wie das getan wird:

 

 

 

Aufrechterhaltung eines VPS

Da ein virtueller privater Server ein normaler Server ist, vorausgesetzt er ist gut und zuverlässig, gibt es nicht viel, was man regelmäßig tun muss, um ihn zu betreiben. Es wäre jedoch nicht ratsam, nachlässig zu traden, ohne den Server ab und zu zu checken, um sicher zu sein, dass keine Probleme, technische Störungen oder Ähnliches auftreten. Es ist immer gut, die Besitzer des Servers regelmäßig zu kontaktieren, um diese Fragen zu beantworten.

Es ist zwar empfehlenswert, mit einem VPS zu traden, doch mit AvaTrade ist das Trading sicher und reibungslos. Beides schließt sich nicht gegenseitig aus – man sollte zwar mit einem vollständig regulierten Broker traden, aber jeder Trader sollte in dem Umfeld traden, das ihm zusagt, so dass er dies mit innerer Ruhe tun kann.