Was ist Online-Trading?

Online-Trading

Online-Trading

In den letzten Jahren haben sich die Finanzmärkte immer mehr für Privatanleger geöffnet. Es ist jetzt auch möglich, mit geringem Kapital verschiedene Finanzinstrumente zu handeln. Die Entwicklung des Online-Tradings ist der Hauptgrund für diesen Wandel. Online-Trading macht die Beteiligung an den internationalen Finanzmärkten vom Heimcomputer aus möglich. Seit neuestem ist die Möglichkeit des mobilen Tradings hinzugekommen, so dass man vom Smartphone oder Tablet aus traden kann, was dem Online-Trading noch mehr Mobilität gibt.

Das Online-Trading wird vor allem für kurzfristige Spekulationen genutzt, da man mit nur einigen Klicks auf einer Online-Handelsplattform auf kurzfristige Preisbewegungen in den Märkten reagieren kann.

Für viele Privatanleger bedeutet Online-Trading die Möglichkeit, ein zusätzliches Einkommen zu erzielen und in der Zukunft vielleicht sogar ihren regulären Job aufzugeben, um bequem von zu Hause Geld zu verdienen.

Wie funktioniert das Online-Trading?

Für den Privatanleger, auch Trader genannt, ist die Teilnahme am Online-Trading sehr einfach. Alles, was er benötigt ist ein Computer oder ein sogar nur ein Smartphone und eine Internetverbindung. Der Trader muss einen Broker auswählen, der ihm den Zugang zu den Finanzmärkten eröffnet. Bei diesem eröffnet er ein Handelskonto, überweist einen Betrag, mit dem er traden möchte und kann sofort mit dem Handel beginnen.

Der Broker bietet meist CFDs der Finanzinstrumente an, die es ihm erlauben, Hebel anzubieten, was wiederum dem Trader hilft, höhere Gewinne zu erzielen.

Der Trader kauft und verkauft Finanzinstrumente, auch Assets genannt, und versucht die Richtung des Preises dieser Instrumente zu prognostizieren. Hat er die Richtung richtig eingeschätzt, kann er seine Position schließen und den Preisunterschied als Gewinn einstreichen.

Was benötigt man für das Online-Trading?

Es ist absolut notwendig, eine schnelle und stabile Internetverbindung zu haben, da Kursveränderungen in Echtzeit übertragen werden.

Weiterhin ist es empfehlenswert, an einem geordneten und ruhigen Arbeitsplatz zu sitzen, um sich ohne Ablenkung konzentrieren zu können.

Am wichtigsten ist es jedoch, einen Broker zu haben, mit dem das Trading auf bequeme und sichere Weise durchgeführt werden kann. Ein Kundendienst in der eigenen Sprache ist dabei ein großer Vorteil, genauso wie eine Handelsplattform, die einfach und sicher zu bedienen ist. Da man den größten Teil seiner Zeit vor der Handelsplattform verbringt, sollte man sich mit dieser sehr gut auskennen.

AvaTrade bietet unter anderem die Handelsplattform MetaTrader 4 an. Diese Handelsplattform ist ein internationaler Vorreiter im Bereich der eingesetzten Technologie und der Nutzerfreundlichkeit und sie verfügt über so gut wie alle Indikatoren und Charting-Tools, die man für eine technische Analyse braucht.

Zuletzt benötigt ein angehender Trader natürlich Kapital zur Investition in den Finanzmärkten. AvaTrade bietet Neukunden einen Bonus auf ihre erste Einzahlung. Dadurch erhalten Trader einen enormen Vorteil, denn das dadurch weit höhere Investitionskapital kann wiederum zu weit höheren Profiten führen.

Risiken des Online-Tradings

Der Handel auf den internationalen Finanzmärkten ist immer mit einem Risiko verbunden. Dabei gilt die Faustregel: Je höher der potentielle Gewinn, desto größer das Risiko. Das trifft besonders auf den Handel mit Hebeln zu. Der Hebel ermöglicht hohe Gewinne, aber kann genauso schnell zu hohen Verlusten führen.

Für Anfänger bietet AvaTrade daher ein umfangreiches Schulungszentrum an, wo Sie sich das nötige Wissen aneignen können, um hohe Verluste zu vermeiden und Gewinne zu generieren.

Vorteile des Online-Trading

Vorteile des Online-Trading

Wie oben bereits erwähnt, kann ein Broker mit Hilfe von Hebeln Finanzinstrumente zu einem weit günstigeren Preis als auf der Börse anbieten. Einige Aktien kosten mehrere hundert Euro und ohne Hebel eines Brokers wären sie für Kleinanleger kaum erschwinglich. Als Kunde eines CFD-Brokers kann sich jedoch jeder auch teuere Aktien leisten, denn man kauft nicht die wirkliche Aktie, sondern ein Asset, dem diese Aktie zugrundeliegt. Da man eine größere Menge von ihnen kaufen kann, können auch höhere Profite erzielt werden.

Weiterhin kann man auch, im Gegensatz zum traditionellen Aktienhandel, an fallenden Kursen verdienen, da man beim CFD-Handel lediglich die Richtung des Preises richtig prognostizieren muss.

Während Banken nicht alle Finanzprodukte für Privatanleger anbieten, bieten Online-Broker so gut wie alle erhältlichen Assets für ihre Kunden an. Darunter fallen Aktien, Indizes, Rohstoffe, ETFs, Devisen und Optionen. Eine Auswahl an Finanzprodukten von AvaTrade finden sie hier.

Ein neues aufregendes Finanzprodukt sind Optionen, bei denen ein besseres Risikomanagement möglich ist und dieauf Basis begrenzter Laufzeiten funktionieren. Weitere Informationen und die bequeme Handelsplattform von AvaTrade finden Sie hier.

Für Anleger, die nicht sehr viel Zeit zur Verfügung haben, gibt es weiterhin die Möglichkeit, ihr Trading zu automatisieren oder anderen, professionellen Tradern zu folgen. Aber auch wer gerne selbst die Zügel in der Hand hält, kann eine Trading-Strategie entwickeln, die es ihm ermöglicht, zu den ihm bequemen Zeiten zu traden. AvaTrade bietet mehrere Möglichkeiten von Hilfestellungen für Trader an.

Mit Hilfe des mobilen Tradings kann man heutzutage auch sehr kurzfristig anhand von Nachrichten traden. Besonders bei Rohstoffen können zum Beispiel unerwartete Naturereignisse oder politische Veränderungen zu enormen Kursbewegungen führen, die ein schneller Trader für sich ausnutzen kann.

In Zeiten niedriger Zinsen auf Sparguthaben bei Banken ist das Online-Trading durchaus eine Alternative, die man als Sparer berücksichtigen sollte.

Wie kann ich mit dem Online-Trading beginnen?

Nachdem Sie nun die Grundlagen des Online-Tradings kennen, können Sie auch schon sofort beginnen. Wenn Sie noch keine Erfahrung im Trading haben, empfiehlt es sich, mit einem Demo-Konto zu beginnen, wo Sie mit virtuellem Geld spekulieren können. Mit einem Demo-Konto können Sie Strategien ausprobieren und sich mit der Handelsplattform vertraut machen.

Wenn Sie sich sicher fühlen und bereits eine erprobte Handelsstrategie haben, können Sie ein Live-Konto eröffnen und einen Bonus für Ihre erste Einzahlung erhalten.